1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Creators Update rollt nun für alle Windows 10 Nutzer aus

Microsoft: Creators Update rollt nun für alle Windows 10 Nutzer aus (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Creators Update: Microsofts eigenen Angaben nach fokussierte sich die gestaffelte automatische Verteilung von Windows 10 Version 1703 überwiegend auf neuere Hardware.

Bereits im vergangenen April hatte Microsoft die Arbeiten am Windows 10 Creators Update für beendet erklärt und offiziell mit dem Rollout der neuen Hauptversion des Desktop-Betriebssystems begonnen. Allerdings merkte der Softwareriese damals auch an, dass die Verteilung in mehreren Phasen durchgeführt werden würde, und ein Teil der Nutzer daher deutlich länger bis zur automatischen Aktualisierung auf das Creators Update warten müsse als andere. Priorisiert beliefert wurden gemäß Microsofts eigenen Angaben PCs mit neuerer Hardware beziehungsweise Geräteserien, die zuvor ausgiebig getestet werden konnten. Nun ist diese Verteilung des Creators Updates in Phasen allerdings offiziell beendet.

Wie Microsoft mit einem Blog-Beitrag im Detail erläutert, ist die gezielte Belieferung von PCs mit dem Creators Update mittlerweile abgeschlossen und zugleich wird Version 1703 ab sofort für alle noch nicht versorgten Windows 10 Geräte weltweit über Windows Update zum Download bereitgestellt. Wer also das umfassende Features-Update noch immer nicht auf seinem Windows 10 Rechner erhalten oder den Download von diesem manuell angestoßen hat, der sollte nun ohne Umschweife aktualisieren können.

Eine Einschränkung gibt es allerdings für den Kreis der Geräte, die sich auf Version 1703 upgraden lassen. Wie Microsoft kürzlich bestätigte, werden ältere Laptops, Convertibles und Tablets mit Intel Atom Prozessoren der „Clover Trail“ Generation nicht vom Creators Update unterstützt. Das Unternehmen wird diese Geräte zwar eigenen Angaben nach noch bis 2023 mit Sicherheitspatches versorgen, aber mit Features-Updates für Windows 10 ist jetzt Schluss.

Aus dem Blog-Beitrag Microsofts geht des Weiteren hervor, dass der Softwareriese nun auch Firmen beziehungsweise Enterprise-Kunden gezielt dazu anregen will, Windows-10-Systeme auf das Creators Update zu aktualisieren. Microsoft wirbt mit der Aussage, Version 1703 sei bedenkenlos für die weitläufige Verteilung in Unternehmen geeignet.

In einem separaten TechNet-Beitrag informiert Microsoft außerdem, das allererste Windows 10 Feature-Update vom Herbst/Winter 2015 mit der Versionsnummer 1511, das auch als November Update bekannt ist, werde nur noch wenige Monate unterstützt. Spätestens bis zum 10. Oktober 2017 sollten Kunden, die derzeit einen PC mit dieser Windows 10 Fassung nutzen, daher auf eine neuere Windows 10 Hauptversion aktualisiert haben, um weiterhin auf regelmäßige Updates und Sicherheitspatches vertrauen zu können.

Ungeachtet der Verteilungssituation verschiedener älterer Windows 10 Feature-Updates arbeitet Microsoft aktuell bekanntermaßen zielstrebig auf die Fertigstellung der nächsten Hauptversion hin, die aller Voraussicht nach im September als Fall Creators Update erscheinen wird.

Quelle: Microsoft #1, #2

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.