1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Build 2017 findet vom 10. Bis 12. Mai in Seattle statt

Microsoft Build 2017 findet vom 10. Bis 12. Mai in Seattle statt (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Build 2017: Zu Microsofts kommender Entwicklerkonferenz sollten PC-Nutzer wieder reichlich Neuigkeiten rund um Windows 10 erfahren.

Microsoft hat den Termin für die Build 2017 bekanntgegeben. Die nächste große Entwicklerkonferenz des Softwareriesen wird demnach vom 10. bis zu 12. Mai 2017 stattfinden, etwas später im Jahr also als bislang angenommen.

Die Build 2017 wird laut Microsofts Angaben nicht in San Francisco, sondern, ganz in der Nähe des Redmonder Hauptquartiers, in der Stadt Seattle, USA stattfinden. Warum sich das Unternehmen dafür entschieden hat, ist nicht bekannt. Zu den dort gezeigten Neuheiten dürften jedenfalls unter anderem wieder diverse aktualisierte oder gar brandneue Enterprise-Lösungen und Entwickler-Tools gehören, aber die Technikbranche erwartet auch nähere Informationen zu den später im Jahr 2017 und darüber hinaus kommenden Verbesserungen und Erweiterungen für Windows 10.

Das Datum der Build 2017 ist auch deshalb interessant, da bislang damit gerechnet werden konnte, dass die finale Fassung der nächsten Windows 10 Hauptversion, dem Creators Update, passend zur Entwicklerkonferenz ausgeliefert werden wird. Diese Prognose ist nun aber wohl vom Tisch. Microsoft hatte bereits im Oktober offiziell angekündigt, die umfassende Aktualisierung recht früh im neuen Jahr bereitstellen zu wollen. Damit erscheint es zugleich allerdings sehr wahrscheinlich, dass das Unternehmen im Mai viele bislang noch mehr oder weniger geheime Neuigkeiten zu seiner PC- und Mobile-Plattform präsentieren können wird.

Ebenso passend zu dem Termin im Mai erscheint uns die Enthüllung weiterer neuer Surface-Hardware. Praktisch alle ernstzunehmenden Gerüchte in diesem Jahr deuteten auf eben das hin. Microsoft könnte also die Bühne der Build 2017 nutzen, um der Entwicklergemeinde und der ganzen Welt das „Surface Pro 5“ und das „Surface Book 2“ zu präsentieren. Ausgeschlossen ist es jedoch nicht, dass der Konzern für die Vorstellung dieser Premium-Geräte ein kleineres, eigenständiges Event in der ersten Jahreshälfte 2017 plant.

Für Entwicklergemeinde sollte noch erwähnt werden, dass Microsoft noch keine Registrierungen für die Build 2017 akzeptiert. Interessierte können sich aber vom Unternehmen rechtzeitig via E-Mail darüber informieren lassen, ab wann das möglich sein wird.

Abgesehen von der Ankündigung der Build 2017 hat der Softwareriese auch noch Daten für die Konferenzen Microsoft Inspire (vom 9. bis 13. Juli in Washington D.C., USA) und Microsoft Ignite (vom 25. bis 29. September in Orlando, USA) genannt. Hierzu ist zu sagen, dass die Inspire-Konferenz in diesem Jahr noch als World Wide Partner Conference bekannt war und sich hauptsächlich an die vielen Hardware-Partner von Microsofts richtet.

Quelle: Microsoft #1, #2

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.