1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft bestätigt: Office 2016 für Windows 10 kommt am 22. September

Microsoft Word 2016Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Office 2016: Die neueste Ausgabe von Word erlaubt es Team-Mitgliedern, ein Dokument gemeinsam in Echtzeit zu bearbeiten.

Wie Microsoft in einem Blogbeitrag bekannt gibt, wird die finale Fassung von Office 2016 für Windows ab dem 22. September 2015 für Heimanwender, Schüler und Studenten sowie kleine Unternehmen verfügbar sein. Somit bestätigen sich die seit ein paar Wochen kursierenden Spekulationen. Darüber hinaus kündigt das Unternehmen eine neue Update-Option für den Unternehmenssektor an.

Seit Mai 2015 hat Microsoft Office 2016 für Windows als Preview-Version (Beta) zum Download angeboten. Nun sind die Arbeiten an den neuen Office-Applikationen für Windows (Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote) weitestgehend abgeschlossen und der Verteilung des Downloads in wenigen Wochen steht nichts mehr im Wege. Office 2016 für Mac gibt es bereits seit Juli als fertige Version.

Zu den wichtigsten Neuerungen von Office 2016 gehört die Möglichkeit für Nutzer, Dokumente gemeinsam in Echtzeit zu bearbeiten. Team-Mitglieder können also sofort sehen, wenn jemand eine Änderung an dem freigegebenen Dokument vornimmt. Dieses Feature stand bislang nur in Office Online, der Web-basierten Variante der Bürosoftware, zur Verfügung.

Ganz allgemein ist die tiefgehende Cloud-Integration ein wesentlicher Aspekt von Office 2016, das sich rein visuell nicht gravierend von Office 2013 unterscheidet. In Outlook 2016 können nun beispielsweise nur E-Mails der vergangenen Tage heruntergeladen werden, was Speicherplatz auf dem Datenträger spart, und die neue Exchange-Funktion „Clutter“ soll E-Mails intelligent nach ihrer Dringlichkeit sortieren. In Excel 2016 hat Microsoft neue Analyse-Tools implementiert, die unter anderem Trendberechnungen auf Knopfdruck gestatten. Zudem ist es nun möglich, in die eigene Excel-Mappe Tabellen direkt aus Webseiten oder Daten aus SAP Business Objects einzufügen.

Im Gegensatz zu den Office-Versionen für die eingangs erwähnten Nutzergruppen können größere Unternehmen Volumenlizenzen von Office 2016 Enterprise erst ab dem 1. Oktober 2015 erwerben.

Geschäftskunden von Office 365 können sich mit der Einführung von Office 2016 darüber hinaus für eine neue Update-Option namens "Current Branch for Business" entscheiden. Wird diese Update-Schiene gewählt, werden künftig nur noch drei Mal im Jahr Aktualisierungen für die Office-Programme zur Verfügung gestellt. Ansonsten verteilt Microsoft Office-Akualisierungen auch für Geschäftskunden weiterhin im Monatstakt. Diejenigen Geschäftskunden, die sich für das neue Update-Modell "Current Branch for Business" entscheiden, werden laut Microsoft erst im Februar 2016 an Office 2016 rankommen. Diese Version der Office-Suite wird dann weitgehend mit der ab dem 22. September verfügbaren Ausgabe identisch sein, allerdings die bis dahin erschienenen Sicherheitsupdates und Bugfixes enthalten. Danach werden dann Feature-Updates im Viermonatsrhythmus bereitgestellt.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.