1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Apples iTunes und Spotify kommen in den Windows Store

Microsoft: Apples iTunes und Spotify kommen in den Windows Store (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
iTunes im Windows Store: Microsofts Angaben nach wird Apples neue iTunes-App den vollen Funktionsumfang der bisher erhältlichen Win32-Fassung bieten.

Microsoft hat mit der Ankündigung von Windows 10 S Anfang der vergangenen Woche reichlich kritisches Feedback provoziert, da unter der neuen OS-Version ausschließlich Apps aus dem Windows Store laufen werden. Als positive Effekte dieser Limitierung können allerdings unter anderem erhöhte Sicherheit für Nutzer sowie potentiell gesteigerte Attraktivität des Stores für Entwickler aufgeführt werden. Für den zweitgenannten Aspekt lieferte Microsoft im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz Build jüngst einen weiteren Marketing-wirksamen Beleg: Apple wird seine iTunes Applikation in den Windows Store bringen.

Zusätzlich zu einer App des Musikstreamingdienstes Spotify, die bereits zur Vorstellung von Windows 10 S angekündigt worden war, wird mit Apples iTunes eine der laut Microsoft am häufigsten im Windows Store nachgefragten Applikationen im selbigen erscheinen. Für den Redmoner Softwareriesen, der seit Jahren Entwickler und andere Unternehmen mit überschaubarem Erfolg umgarnt, um mehr namhafte und hochwertige Apps in den Store zu bekommen, war diese Ankündigung deutlich spürbar bedeutend. Selbst durch die Zuschauerreihen, die der Keynote lauschten, ging ein kurzes ungläubiges Raunen.

Mit Blick auf Apple hingegen ist dieser Schritt mit dem Wissen um die Existenz von Windows 10 S vermutlich schlicht und einfach als pragmatisch zu bezeichnen. Die Entscheidung war jedoch alles andere als selbstverständlich, zumal die Kalifornier nicht gerade dafür bekannt sind, große Ambitionen zu verfolgen, wenn es darum geht, eigene Dienste auf den Plattformen der Konkurrenz anzubieten. Neben der klassischen Win32-Version von iTunes und einem veralteten iCloud-Client für Windows ist lediglich noch die Apple Music App für Android in diesem Kontext zu nennen.


Laut Microsoft wird iTunes für den Windows Store im Übrigen den vollen Umfang der bekannten Win32-Fassung bieten. Nutzer werden also Zugang zum iTunes Store mit seinen unterschiedlichen Rubriken haben, den Streamingdienst Apple Music nutzen können und außerdem in der Lage sein, ihr iPhone oder iPad mit der Software zu synchronisieren, zu sichern oder anderweitig zu verwalten. Der Funktionsumfang ist allerdings nicht überraschend, da es Microsofts Tools relativ einfach für Entwickler machen, Win32-Programme so zu umzuwandeln, dass sie über den Windows Store angeboten werden können. Ein sicherlich willkommener Nebeneffekt des Ganzen wird für iTunes-Nutzer unter Windows außerdem sein, dass die neue iTunes-App über den Windows Store aktualisiert wird, und somit nicht wie bislang auch noch Windows-Ressourcen von Apples Software Update Programm und speziellen Zusatzdiensten verschwendet werden.

Einziger Wermutstropfen an den Microsoft-Ankündigungen hochrangiger Apps für den Windows Store ist im Moment, dass noch unklar ist, wann diese tatsächlich verfügbar sein werden. Den offiziellen Aussagen nach sollen aber sowohl Spotify als auch iTunes noch vor Jahresende über den Store zu beziehen sein.

Quelle: Microsoft (Twitter)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.