1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Ab März alternative Webbrowser zur Auswahl

Die Verankerung des Internet Explorers in die Betriebssysteme von Microsoft war den EU-Kartellwächtern lange ein Dorn im Auge. Diese haben deshalb im vergangenen Dezember den Softwarehersteller per Resolution dazu verpflichtet, seinen Anwendern die freie Wahl für die Nutzung eines Webbrowsers zu überlassen. Der Aufforderung leistet Microsoft nun Folge. Ab März beginnt das Unternehmen damit, Windows-Anwendern in den europäischen Ländern eine Wahlmöglichkeit zu präsentieren.

Das dafür nötige Auswahlfenster wird nun fester Bestandteil jeder Windows-Installation. Wer bereits Windows einsetzt, erhält ebenfalls die Möglichkeit, den Webbrowser zu wechseln.

Im Laufe des März will Microsoft per Windows-Update ein Auswahlprogramm für Windows XP, Windows Vista und Windows 7 zur Verfügung stellen.

Anwender haben dann die Möglichkeit, den Internet Explorer als Standardbrowser zu deaktivieren und eine von elf Alternativen zu wählen. Zur Auswahl stehen Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari, Opera, Sleipnir, K-Meleon, GreenBrowser, Avant Browser, Maxthon, FlashPeak und Flock.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.