1. Startseite
  2. News
  3. Marktforschung: Tablet-Boom hält weiter an

Spätestens mit der Einführung des Apple iPads begann sich der Tablet-Markt rasant zu entwickeln. Leidtragender dieser Entwicklung waren die Netbooks, deren Marktanteil mittlerweile verschwindend gering ist. Im Oktober letzten Jahres stellte Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 8 vor und setzte zum ersten Mal den Fokus auf eine Benutzeroberfläche, die mit den Finger oder Stiften bedient werden kann.

Das starke Wachstum von Tablets mit entsprechenden Touchscreens im letzten Jahr soll auch 2013 weiter anhalten. Zwar haben sich die Analysten noch nicht darauf geeinigt, inwieweit der Markt herkömmlicher Computer unter der Situation leiden wird, aber sie rechnen mit einem Zuwachs von einem guten Drittel. Letztes Jahr wurden knapp 130 Millionen Geräte abgesetzt.

Laut aktuellen Studien soll sich die Liefermenge 2013 auf 180 Millionen Geräte erhöhen,ein Großteil der Tablets dürfte wohl wieder von Apple kommen. Man geht davon aus, dass sich der Trend immer weiter in Richtung kleinerer Tablets entwickeln wird. Promintente Beispiele hierfür sind das Amazon Kindle Fire und das Google Nexus 7 im 7 Zoll Format. Laut einer Statistik des Marktforschungsinstitutes IHS iSupply lag die Wachstumsrate von großen Tablets bei 35 Prozent. In demselben Zeitraum war die Wachstumsrate von kleinen Tablets doppelt so hoch. Man rechnet zudem mit der Vorstellung von mehr Geräten im unteren Preissegment.

Quelle: Digitmes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.