1. Startseite
  2. News
  3. Marktanalyse: Aussichten für PC-Markt Wachstum weiter verhalten

Während PC-Hersteller voller Ungeduld auf die Veröffentlichung des neuen Betriebssystems Windows 8 warten und dadurch auf einen umsatzstarken Herbst spekulieren, sieht das Marktforschungsinstitut IDC die Sache etwas kritischer und rudert zurück. Gaben sich die Experten nach dem ersten Quartal 2012 noch optimistisch, befürchten sie nun ein noch geringeres Wachstum.

So soll der PC-Markt weltweit nur um rund 0,9 Prozent zulegen und würde damit das zweite Jahr in Folge unter einem Wachstum von 2,0 Prozent bleiben. Nach aktuellen Schätzungen werden 1,2 Prozent weniger Desktop-PCs verkauft als noch im Jahr 2011. Grund für das verlangsamte Wachstum sieht IDC im asiatisch-pazifischen Raum. Durch die getrübten Aussichten geraten auch die Aktienkurse in Mitleidenschaft. Während Intels Aktien in den letzten Tagen um 5 Prozent einbrachen, trifft es AMD am härtesten, dessen Kurs in diesem Jahr um 28 Prozent zurück ging und mit 3,90 US-Dollar am gestrigen Tag einen neuen Drei-Jahres-Tiefstand erreichte.

Die Branche hofft jetzt verstärkt auf Microsofts Windows 8. Bereits jetzt werden entsprechende Notebooks und PCs vorbereitet, um direkt zum Start mit einer großen Produktpalette auffahren zu können. Für das Jahr 2013 sehen die Analysten eine leichte Zuwachschance von 1,7 Prozent gegenüber 2012, während der Notebook-Markt in diesem Zeitraum um bis zu 9,9 Prozent anwachsen soll. Insbesondere in den Industrieländern sind die Absatzzahlen von herkömmlichen Desktop-Rechnern rückläufig. Der Trend geht hin zu mobilen Geräten in Form von Notebooks, Tablets und Smartphones.

IDC-Analyst Jay Chou befürchtet, dass Windows 8 die Probleme am PC-Markt nicht so schnell beheben wird. Erst müssen sich die Kunden an das neue Betriebssystem gewöhnen und sich vom alten unabhängig machen. Frühestens im Jahr 2013 sieht er daher erst eine positive Entwicklung im Absatz.

Quelle: IDC

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.