1. Startseite
  2. News
  3. Luxus-Notebook Voodoo Envy 133 von HP

Die meisten Anwender dürften das jedoch anders sehen und eher an zombieähnlich umherwankende Gestalten in Trance und aufgeschlitzte Hühnerhälse denken, doch abgesehen von dem zwiespältigen Namen kann sich das Voodoo Envy 133-Notebook durchaus sehen lassen: Es ist lediglich 1,8 Zentimeter dünn und wiegt 1,55 Kilogramm. Die elegante schwarze Optik macht das HP-Notebook zu einem echten Hingucker, während die inneren Werte eher einen Seitenblick wert ist:

Als Prozessor steckt eine Core 2 Duo-CPU mit 1,6 bzw. 1,8 Gigahertz in dem mobilen Rechner, der wahlweise mit 64 Gigabyte großem SSD-Speicher oder einer 80 Gigabyte-Festplatte erhältlich ist. Ein Ärgernis des MacBook Air hat auch HP übernommen: Lediglich ein USB-Port steht zum Anschließen externer Hardware bereit. Wesentlich angenehmer ist da schon die Tatsache, dass mit der Voodoo IOS-Funktion Anwendungen wie Skype oder Internet bereits ohne Booten des Betriebssystems genutzt werden können.

Ab Sommer 2008 soll das Voodo Envy 133-Notebook zu Preisen ab 2.099 US-Dollar erhältlich sein – reichlich teuer für die vorhandene Ausstattung und auch durch die Optik nicht unbedingt gerechtfertigt.

Quelle: HP Voodoo

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.