1. Startseite
  2. News
  3. LG V30: IFA-Vorstellung am 31. August sicher & Kamera-Details enthüllt

LG V30: IFA-Vorstellung am 31. August sicher & Kamera-Details enthüllt (Bild 1 von 2)Bildquelle: LG
Fotogalerie (2)
Angriff mit der V-Serie: LG wagt in diesem Jahr wohl eine neue Smartphone-Strategie, indem es das V30 offenbar zu einem global erhältlichen Flaggschiff macht.

Ganz so als hätte es noch einer offiziellen Bestätigung bedurft, hat LG nun bekannt gegeben, dass am 31. August im Rahmen einer Pressekonferenz zum Auftakt der IFA 2017 in Berlin das neue High-End-Smartphone V30 präsentiert werden wird. Darüber hinaus hat der südkoreanische Hersteller schon vorab Details zu einem der offenbar herausragenden Ausstattungsmerkmale des kommenden Android-Flaggschiffs verraten, dem Dual-Kamera-System. Bei diesem wird unter anderem eine f/1.6 Blende zum Einsatz kommen, was ein Novum für die Smartphone-Branche darstellt.

Die besonders lichtdurchlässige Blende findet den Angaben von LG nach erwartungsgemäß bei dem Hauptkameramodul des V30 Verwendung. Bei dem zweiten Modul verbauen die Südkoreaner wieder ein Weitwinkelobjektiv, das jedoch im Vergleich zu bisherigen Implementationen deutlich weniger gestreckt wirkende Bilder produzieren soll.

Aber zurück zum Hauptmodul des Dual-Kamera-Systems vom V30. Laut LG wird dieses dafür sorgen, dass rund 25 Prozent mehr Licht zum Kamera-Sensor gelangen können als bei einer konkurrierenden Smartphone-Kamera mit f/1.8 Blende. Letztere setzte LG selbst beispielsweise beim G6 in diesem Jahr ein. Der propagierte Vorteil dieser Eigenschaft der V30-Kamera ist selbstverständlich, dass Fotos ganz allgemein und insbesondere bei ungünstigen Lichtverhältnissen schärfer und hochwertiger ausfallen. Ebenfalls zu klareren Bildern mit kräftigeren Farben beitragen soll, dass LG die Kameralinse aus Glas und nicht aus Plastik produziert.

Abgesehen von den genannten Besonderheiten verspricht LG auch alle weiteren gängigen Kamera-Features eines Premium-Smartphone. So soll die Dual-Cam des V30 also etwa mit optischem und mit elektrischem Bildstabilisator arbeiten sowie einen Laser-Auto-Fokus bieten. Rein ästhetischen Gründen ist schließlich noch interessant, dass der Hersteller es geschafft hat, die neuen Kameramodule des V30 trotz der Verbesserungen um 30 Prozent kleiner zu machen als beim Vorgänger V20, so dass die Dual-Cam nicht aus der Rückseite herausragt.

Was die weiteren Spezifikationen des V30 angeht, so sind auch diese schon vor der offiziellen Enthüllung weitestgehend bekannt. Das Smartphone wird gemäß LGs eigenen Angaben ein 6 Zoll großes OLED-Display besitzen, das mit QHD+ Auflösung, einem Seitenverhältnis von 2:1 sowie besonders schmalem Rahmen und außerdem – analog zum G6 - abgerundeten Ecken aufwartet. Des Weiteren ordnet die Gerüchteküche dem neuen LG-Flaggschiff einen Qualcomm Snapdragon 835 Prozessor, einen 3200 mAh Akku, 4 Gigabyte RAM und eine IP68-Zertifizierung (Wasser- und Staubschutz) zu. Endgültig Klarheit über die zuletzt genannten Details wird es wohl erst am 31. August geben, wenn LG das V30 offiziell enthüllet. Alle Interessierten werden diese Präsentation im Übrigen unter anderem auf dem Youtube-Kanal des Herstellers live mitverfolgen können.

Quelle: LG #1, #2, #3

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.