1. Startseite
  2. News
  3. LG G4 Pro: Erstes Android 5.1 Lollipop Smartphone mit Snapdragon 820

LG G4Bildquelle: eigene
Fotogalerie (1)
LG G4: Das aktuelle Flaggschiff-Smartphone von LG soll in ein paar Monaten einen großen Bruder mit Metall-Chassis bekommen.

Seit längerem kursieren Gerüchte im Netz, wonach LG zusätzlich zum G4 an einem zweiten, noch leistungsfähigeren Flaggschiff-Smartphone arbeitet, das in der zweiten Jahreshälfte 2015 auf den Markt kommen soll. Nun sind neue Details zu diesem Modell aufgetaucht. Einer russischen Publikation nach, die sich auf Angaben berufen, die im chinesischen sozialen Netzwerk Weibo gepostet wurden, soll das Smartphone offiziell LG G4 Pro heißen, ein Metall-Gehäuse besitzen und das normale G4 bezüglich der verbauten Hardwarekomponenten klar hinter sich lassen. Zudem prognostiziert die Quelle eine Vorstellung im Oktober.

Offenbar baut LG mit dem G4 Pro ein Smartphone, das auch gut und gerne als Phablet bezeichnet werden kann, und somit in einem Gerät wie dem kommenden Samsung Galaxy Note 5 wohl den größten Konkurrenten haben wird. Den vorliegenden Informationen nach soll das G4 Pro jedenfalls ein 5,8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel bieten. Angetrieben werden soll es außerdem von dem dann vermutlich brandneuen und bislang nicht angekündigten Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor. Diesem wiederum sollen 4 Gigabyte RAM und 32 oder 64 Gigabyte interner Flash-Speicher zur Seite stehen. Abgerundet wird die vermeintliche Ausstattung des kommenden LG-Geräts von einer Hauptkamera an der Rückseite, die über einen beachtlichen 27-Megapixel-Sensor verfügen könnte, sowie einer 8-Megapixel-Frontkamera. Die genannten Komponenten stecken laut der Quelle wie eingangs erwähnt in einem neu designten Metall-Chassis.

Für Konsumenten, die gerade mit dem Kauf eines LG G4 liebäugeln, tut sich jetzt angesichts dieser bereits sehr vielsagenden Gerüchte natürlich die Frage auf, ob es nicht besser wäre, auf das G4 Pro zu warten. Zu beachten ist allerdings, dass die technischen Daten bislang nicht mehr als Spekulationen sind. Ebenso steht noch nicht genau fest ob die aktuelle Google Android 5.1 Lollipop Version oder bereits Android M zum Einsatz kommen wird. Sollten sie tatsächlich korrekt sein, so ist außerdem davon auszugehen, dass LG für das neue Phablet nochmals deutlich mehr verlangen wird als für das G4.

Quelle: mobiletelefon.ru

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.