1. Startseite
  2. News
  3. LG G4: Mit 5,5 Zoll Quad-HD-Display und Snapdragon 808 am 28. April erwartet

LG G4: Mit 5,5 Zoll Quad-HD-Display und Snapdragon 808 am 28. April erwartet (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de | rk
Fotogalerie (1)
Neues Smartphone: Das LG G Flex 2 bekommt im Laufe des Aprils Gesellschaft. Doch wird das LG G4 wohl nicht so leistungsstark sein.

LG hat vergangene Nacht Einladungen an die Technikpresse für Events am 28. und 29. April 2015 in Istanbul, London, New York, Paris, Seoul und Singapur verteilt, wie The Verge informiert. Im Rahmen der Veranstaltungen wird die Enthüllung des neuen Flaggschiff-Smartphones LG G4 erwartet. Dies wird auch vom Hersteller selbst durch den Schriftzug „See the Great. Feel the Great“ auf der Einladung andeutet. Der Buchstabe „G“ sieht in den kurzen Sätzen zweimal exakt so aus wie im Logo der G-Serie-Geräte.

Für die Vorstellung des G4 spricht außerdem zum einen, dass LG den Angaben von The Verge nach den Vorgänger G3 im letzten Jahr mit Events in genau den gleichen sechs Städten ankündigte, zum anderen, dass wir aufgrund eines kürzlich entdeckten Datenbankeintrags für die Benchmark-Software GFX Bench jetzt die wohl wichtigsten Ausstattungsmerkmale des kommenden LG-Topmodells kennen. Da der erwähnte Datenbankeintrag mittlerweile wieder von der GFX-Bench-Webseite entfernt wurde, beziehen wir uns im Folgenden auf die Angaben von Neowin, die das GFX-Bench-Datenblatt des G4 freundlicherweise kopiert haben.

Das neue Flaggschiff der Südkoreaner wird den vorliegenden Informationen nach ein 5,5 Zoll großes Touchscreen, das mit 2560 x 1440 Pixel auflöst, 3 GB RAM und 32 Gigabyte internen Flash-Speicher besitzen. Die vielleicht interessanteste Erkenntnis, die sich beim Blick auf die Spezifikationen gewinnen lässt, ist, dass das Gerät offenbar nicht von Qualcomms neuem High-End-Octa-Core-Prozessor Snapdragon 810 angetrieben wird, sondern von dem weniger leistungsfähigen Hexa-Core-SoC Snapdragon 808. Somit könnte das G4 im Vergleich zu anderen Neuankömmlingen am Smartphone-Markt wie dem HTC One M9, den beiden Galaxy-S6-Modellen oder auch dem G Flex 2 aus LGs eigenem Portfolio aus Performance-Sicht etwas abfallen. Wir sind gespannt, ob wir in den nächsten Wochen etwas darüber erfahren, warum im G4 nicht die neueste SoC-Generation von Qualcomm steckt.

Zu den restlichen aufgeführten Ausstattungsmerkmalen des LG G4 gehören eine 16-Megapixel-Hauptkamera an der Rückseite, die Autofokus bietet und Videos in 4K-Auflösung aufzeichnet, eine 8-Megapixel-Frontkamera, Unterstützung für Bluetooth, NFC und WiFi sowie eine Reihe von Sensoren, die mittlerweile in praktisch jedem High-End-Smartphone verbaut werden. Frühere Gerüchte haben dem LG G4 schon mal ein leicht gekrümmtes Display sowie ein besonders robustes und gegen Kratzer geschütztes Chassis attestiert, aber dafür gibt es bislang noch keine Bestätigung. Dies und alle weiteren Einzelheiten zu dem Smartphone werden wir vermutlich erst Ende April im Rahmen der offiziellen Vorstellung erfahren.

Quelle: The Verge, Neowin

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.