1. Startseite
  2. News
  3. LG G3 mit Wechselakku und MicroSD abgelichtet

Wird demnächst abgelöst, dass LG G2.Bildquelle: LG
Fotogalerie (1)
Weitere Details zum G3: Zum kommenden Flaggschiff Smartphone von LG gibt es nun noch mehr Informationen.

Die Bilder hat wie meistens Evan Blass über seinen Twitter-Account @evleaks veröffentlicht. Dieses Mal sind es gleich mehrere Bilder des Gerätes – Das Entwickler-Gerät eines T-Mobile-USA-Mitarbeiters - aber eines dieser Bilder erregt die größte Aufmerksamkeit. Das liegt an der entfernten Rückseite, wodurch der Blick auf den wechselbaren Akku frei gegeben wird. Wie groß dieser ist wird LG morgen bekannt geben, wenn die Hauptveranstaltung in der britischen Hauptstadt London stattfindet.

Aber auch einem weiteren Kritikpunkt hat sich LG bei seinem kommenden LG G3 angenommen und das ist der interne Flash-Speicher. Dieser wird den bisherigen Informationen zufolge wieder entweder 16 oder 32 GB groß sein. Allerdings lässt dieser sich nun mit einer MicroSD-Speicherkarte um bis zu 128 GB erweitern. Das ist die Größe die der verbaute Snapdragon 801 unterstützt. Erste Speicherkarten mit einer solchen Kapazität bietet SanDisk zumindest in den USA schon zum Verkauf an.

Um den Premium-Anspruch das LG G3 zu untermauern, scheint der Hersteller seinem Top-Modell für dieses Jahr wohl tatsächlich eine Rückseite aus Metall zu spendieren. Das geht aus einem weiteren Foto hervor, dass zusammen mit dem anderen Foto in einer kleinen Galerie veröffentlicht wurde. Ob auch die schwarzen und weißen Modelle ein Gehäuse aus Metall besitzen oder ob es sich dabei um eine spezielle Version des LG G3 handelt geht aus den Bildern leider nicht hervor.

Quelle: Twitter @evleaks

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.