1. Startseite
  2. News
  3. LG G2 Flex: 6 Zoll Phablet mit gekrümmten, selbst reparierenden Display vorgestellt

Das LG G2 Flex ist ein 6-Zoll-Phablet mit gekrümmten, seblst reparierenden DisplayBildquelle: LG
Fotogalerie (1)
Gekrümmt: Das LG G2 Flex weist ein gekrümmtes Display auf, das sich selbst reparieren können soll.

Das konnte LG natürlich nicht lange auf sich sitzen lassen: Rund drei Wochen nach der Vorstellung des Samsung Galaxy Round haben die Koreaner ihr erstes Smartphone mit gekrümmten Display vorgestellt, das LG G2 Flex. Im Gegensatz zum Galaxy Round ist es aber nicht längs der vertikalen, sondern entlang der horizontalen Achse gebogen. Zudem ist das 6-Zoll-Display mit einer speziellen, elastischen Oberfläche beschichtet, was laut LG dazu führen soll, dass kleinere Kratzer und Deformierungen wie von Geisterhand verschwinden sollen. Das klingt ein bisschen nach Science-Fiction.

Ganz irdisch hingegen scheinen die technischen Merkmal des LG G2 Flex zu sein, die sich im Großen und Ganzen am LG G2 zu orientieren. So werkelt im Phablet ein Qualcomm Snapdragon 800 mit 2,26 Gigahertz in Kombination mit dem Grafikchip Qualcomm Adreno 330. Das 6 Zoll große Display löst allerdings nur mit HD, also mit 1.280 x 720 Bildpunkten auf. Die Rückkamera kommt auf 13 Megapixel, die Frontkamera löst mit 2,1 Megapixel auf. Speicherseitig bietet das LG G2 Flex knapp 2 GB Arbeitsspeicher und 32 GB eMMC-Bausteine für das Speichern von Daten. Der Akku weist eine Ladekapazität von 3.500 mAh auf.

Das LG G2 Flex ist 8,7 Millimeter hoch, wiegt 177 Gramm, ist mit LTE ausgestattet und kommt mit Google Android 4.2.2 Jelly Bean daher. Ob das Phablet ähnlich wie das Samsung Galaxy Round nur für den koreanischen Markt bestimmt ist, bleibt abzuwarten.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.