1. Startseite
  2. News
  3. LG Fireweb: Billig-Smartphone mit Firefox OS für 150 Euro erhältlich

Fotogalerie (0)
Firefox OS: Mit dem LG Fireweb betritt das koreanische Unternehmen den Billigsmartphone-Markt

Ende August stellte Alcatel sein erstes Smartphone mit Firefox OS vor, und jetzt legt LG mit seinem LG Fireweb nach. Das Billigsmartphone der Koreaner ist zwar ein wenig teuerer, hat dafür auch ein wenig mehr zu bieten. So bekommt man für umgerechnet 150 Euro ein Gadget mit 4-Zoll-Bildschirm, der allerdings nur mit 480 x 320 Punkten auflöst und der natürlich berührungsempfindlich ist. Beim Alcatel-Konkurrenten sind es lediglich 3,5 Zoll in der Diagonalen.

Im Inneren des Firefox-OS-basierten Geräts werkelt ein Qualcomm-Prozessor, der mit einem Gigahertz getaktet wird. Für das Speichern der Daten stehen im LG Fireweb schmale 4 Gigabyte bereit, die sich aber zumindest mithilfe eines microSD-Speicherkartenschachts erweitern lassen. Für Schnappschüsse und Videos ist ein Kamerachip verbaut, der mit 5 Megapixel für die Bilder auflöst. Apps sind auf dem LG Fireweb wie unter Firefox OS üblich bis auf die Telefonfunktion, eine Chat-App, den Firefox-Browser und das bekannte Spiel „Cut the Rope“ nicht installiert. Weitere Anwendungen erscheinen mithilfe der Suchfunktion, mit der man in den Gennuss neuer Apps aus dem Internet kommt.

Das LG Fireweb wird für umgerechnet 150 Euro zunächst in Brasilien, Mexiko, Peru und Uruguay auf den Markt kommen. Ob und wann es bei uns zu haben ist, steht noch nicht fest. Es ist Firefox 1.1 auf dem Billigsmartphone installiert.

Quelle: Mozilla

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.