1. Startseite
  2. News
  3. Letztes Geheimnis gelüftet: Die Hardware des HTC One 2 im Detail

Jetzt ist auch noch das komplette Innenleben zum Nachfolger des HTC One bekannt geworden.Bildquelle: HTC
Fotogalerie (1)
Die Hardware-Details des neuen HTC One sind nun praktisch komplett vor der Vorstellung bekannt geworden.

Das HTC One 2 Smartphone dürfte vermutlich als das am schlechtesten gehütete Geheimnis der jüngeren Smartphone-Geschichte gelten. Zwei Wochen vor der eigentlichen Präsentation ist alles was es über das HTC One 2 zu wissen gibt bereits bekannt. Vom 5 Zoll großen SLD3-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung, über den Snapdragon 801 Quad-Core-Prozessor mit 2,3 GHz von Qualcomm oder die 2 GB Arbeitsspeicher ist nahezu alles in den Medien publiziert worden.

Gegenüber dem Vorgänger ist der interne Speicher nur noch 16 GB groß, von denen knapp 10 GB dem Nutzer zur freien Verfügung bereitstehen. Immerhin kann diesmal eine MicroSD-Speicherkarte mit bis zu 128 GB genutzt werden. Eine solche Speicherkarte stellte SanDisk auf dem MWC 2014 erstmals vor. Das europäische HTC One (2013) konnte das noch nicht. Der Akku wächst eher gering auf 2.600 mAh Kapazität an und ist weiterhin fest im Gerät verbaut. Dieses ist wie schon beim Vorgänger komplett aus Metall, was sich mit 160 Gramm entsprechend auf das Gewicht auswirkt. Mit 146,36 mm in der Höhe, 70,6 mm in der Breite und 9,35 m in der Tiefe ist das HTC One 2 ein wenig größer und fülliger im Vergleich zum HTC One (2013).

Im Bereich der Funkverbindungen gibt es keine Überraschungen. Mit WLAN-ac, WiFi Direct, DLNA und Bluetooth 4.0 sind die aktuellen Standards verbaut. Weiterhin gibt es LTE-A mit bis zu 150 Mbit pro Sekunde im Download, GPS/GLONASS und auch NFC. Selbst bei der verbauten Ultrapixel-Kamera gibt es keine Überraschungen. Der Sensor ist derselbe 4 Megapixel auflösende Chip aus dem Vorgänger Modell, mit dem Unterschied dass eine zweite Linse für diverse Effekte verbaut ist. Die Frontkamera ist hingegen mit ihren 5 Megapixeln Auflösung wirklich neu.

Bei der Software kommt wie zu erwarten das aktuelle Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz, das HTC wie üblich mit der eigenen Oberfläche Sense erweitert. Im Fall des HTC One 2 ist das Version 6.0, welches erstmals die OnScreen-Tasten von Android unterstützt. Weiterhin kommt eine neue Version von HTC BlinkFeed zum Einsatz.

Nur die Preise sind jetzt noch das letzte große Geheimnis, dass HTC am 25. März enthüllen könnte mit ihren 5 Megapixeln Auflösung. Denn der taiwanische Konzern plant mit dem Verkauf noch vor dem Galaxy S5 zu starten. Der Konkurrent aus Südkorea kommt am 11. April in den Handel, sofern der jüngste Brand in einer Fabrik sich wirklich nicht auf die Verfügbarkeit auswirkt.

Quelle: GSM Arena

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.