1. Startseite
  2. News
  3. Lenovo schnappt sich Motorola Mobility von Google für 2,91 Milliarden US-Dollar

Zukünftig gehört auch das Moto G zu Lenovo.Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Lenovo übernimmt die Mobile Sparte von Motorola und einige Patente gleich mit dazu.

Lenovo rüstet weiter stark auf, im Jahr 2005 hatte man sich bei IBM eingekauft und ist seitdem mit dem Thinkpad besonders erfolgreich auf dem Markt der Notebooks unterwegs. Im Jahr 2011 hatte das chinesische Unternehmen den besonders in Deutschland bekannten Hersteller von PC- und Notebooksystemen Medion mehrheitlich übernommen. Mit eigenen Tablets ist Lenovo bereits auf dem Markt vertreten, aber im Smartphone-Bereich klafft noch eine entsprechende Lücke in Nordamerika und Europa, die nun mit der Übernahme von Motorola geschlossen werden soll. Insgesamt hat sich Lenovo für 2,91 Milliarden US-Dollar die Übernahme von Motorola Mobility, deren Smartphone-Sparte und rund 2.000 Patente gesichert. Google bleibt allerdings im Besitz vom weitaus größeren Restanteil der Patente von Motorola.

Einen Teil der Übernahmekosten wird dadurch gedeckt, dass Lenovo Aktienanteile am Unternehmen an Google abtritt. Google selbst will sich verstärkt auf die Software-Entwicklung des eigenen Betriebssystems Android konzentrieren und ist weniger an eigenen Smartphones interessiert. Motorola konnte vorallem im europäischen und US-Markt mit dem Moto G und Moto X auf sich aufmerksam machen. Das Moto G gilt als bestes Android Smartphone für Einsteiger und erfreut sich einer entsprechend hohen Nachfrage und Beliebtheit. Lenovo dürfte somit seinen Marktanteil zukünftig noch weiter stark ausbauen.

Quelle: Lenovo

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.