1. Startseite
  2. News
  3. Lenovo kündigt Einsteiger-Smartphones Moto C & C Plus an

Lenovo kündigt Einsteiger-Smartphones Moto C & C Plus an (Bild 1 von 5)Bildquelle: Lenovo/Motorola
Fotogalerie (5)
Moto C Reihe: Dank 5 Zoll großem HD-Display und riesigem 4000 mAh Akku könnte sich das neue Moto C Plus als wahrer Dauerläufer entpuppen.

Lenovo hat die neuen Einsteiger-Smartphones Moto C und Moto C Plus offiziell angekündigt. Die beiden Geräte werden bei ihrer Markteinführung mit Preisen ab rund 90 Euro die günstigsten Vertreter der aktuellen Moto-Familie darstellen und sollen in den kommenden Wochen auf den Markt kommen. Neben Europa will das chinesische Unternehmen die C-Modelle auch in den Regionen Lateinamerika und Asien-Pazifik anbieten.

Sowohl das Moto C als auch das Moto C Plus wird mit Android 7 Nougat als Betriebssystem ausgeliefert und verfügt über ein 5 Zoll großes Display. Beim C löst dieses allerdings nur mit 800 x 480 Pixel auf, während das C Plus immerhin eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel vorzuweisen hat. Analog zu dem genannten Beispiel bietet das C Plus auch mit Blick auf die weitere Ausstattung diverse Vorteile gegenüber dem C.

Angetrieben werden die Moto-Neuvorstellungen von einem MediaTek-SoC mit vier Cortex-A53-Kernen. Im C steckt aber der Chipsatz MT6737M, der maximal mit einer Taktfrequenz von 1,1 Gigahertz arbeitet, im C Plus hingegen der MediaTek MT6737, dessen maximale Taktrate bei 1,3 Gigahertz liegt. Des Weiteren hat das C einen 2350 mAh Akku, 8 oder 16 Gigabyte Flash-Speicher, 1 Gigabyte RAM und einen microSD-Kartenslot zu bieten. Im C Plus finden sich ein üppig dimensionierter 4000 mAh Akku, 1 oder 2 Gigabyte RAM und in jedem Fall 16 Gigabyte Flash-Speicher, die ebenfalls erweitert werden können.

Größere Unterschiede zwischen den Moto C Modellen dürften sich auch bei der Qualitätder Hauptkamera offenbaren. Das C besitzt eine rückseitige 5 Megapixel Kamera, die ohne Autofokus auskommen muss, sowie eine 2 Megapixel Frontkamera. Mit dem C Plus erhalten Nutzer immerhin eine 8 Megapixel Hauptkamera, die Autofokus unterstützt. Die Selfie-Cam bleibt jedoch dieselbe.

Lenovo will die neue Moto C Reihe in mehreren unterschiedlichen Farbvarianten noch vor dem offiziellen Sommerbeginn in Kundenhänden sehen. Ein Verkaufsstart Ende Mai ist also wahrscheinlich. Die günstigste Konfiguration des Moto C (ohne LTE-Unterstützung) wird dann 89 Euro kosten. Für das Moto C Plus gibt der Hersteller eine Preisempfehlung ab 119 Euro aus.

Durch die Vorstellung der beiden neuen Einsteigermodelle bestätigte der Hersteller im Übrigen die Existenz der ersten von insgesamt fünf neuen Moto-Reihen, die gemäß einer kürzlich durchgesickerten Präsentationsfolie in diesem Jahr erscheinen werden.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.