1. Startseite
  2. News
  3. Leak: Finale Version von Windows 10 zum Download aufgetaucht

Microsoft Windows 10 DesktopBildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows 10: Die finale Entwicklungsphase des neuen Betriebssystems ist wahrlich spannend. Fast täglich kursieren neue Builds im Netz.

Erste Ende der letzten Woche hat Microsoft den Build 10166 der Windows 10 Preview (Beta) für Teilnehmer am Windows Insider Programm zum Download freigegeben. Das Unternehmen befindet sich jetzt kurz davor mit dem Betriebssystem den RTM-Status zu erreichen. RTM steht für "Release to Manufacturing" und entspricht der Version, die an Microsoft Hardware-Partner ausgeliefert wird. Dank eines Leaks aus China erfahren wir nun, dass Microsoft seit einigen Tagen den noch neueren Build 10176 intern testet. Dieser könnte also in wenigen Tagen an Insider verteilt werden und sogar ein heißer Kandidat für die fertige RTM-Version sein.

Den Angaben von Neowin nach wird Microsoft die RTM-Version auf jeden Fall im Laufe der kommenden Woche bereitstellen. Ob es dann Build 10176 oder eine nochmals veränderte Version des Betriebssystems sein wird, ist bislang aber noch unklar. Laut der Publikation sind von Build 10176 keine nennenswerten Neuerungen im Vergleich zu Build 10166 bekannt. Da der Build zunächst nur mit chinesischem Sprachpaket in Tauschbörsen kursierte, war es aber nicht ganz einfach, potentielle Neuerungen ausfindig zu machen. Microsoft hat allerdings ohnehin bereits ganz offen darüber gesprochen, dass alle Builds die jetzt noch kurz vor dem Marktstart von Windows 10 am 29. Juli veröffentlicht werden, keine besonderen neuen Features mehr enthalten werden. Das Entwicklerteam wird sich stattdessen auf die Behebung letzter Ungereimtheiten und Fehler fokussieren.

Microsoft Windows 10: Alle Infos zum Gratis-Update

Die RTM-Status von Windows 10 sollte diversen gut informierten Publikationen nach eigentlich bereits in der letzten Woche erreicht werden. Aufgrund nicht bekannter Probleme wurde daraus aber nichts. Stattdessen veröffentlichte das Unternehmen Build 10166 an die Insider-Gemeinde und bat alle Tester noch einmal inständig, den Build zu installieren und danach auf eventuell auftretende Probleme hinzuweisen. Es steht fest, dass Microsoft darum ringt, noch so viele Bugs wie möglich vor dem Lauch Ende Juli auszumerzen.

Das Herunterladen und Installierten des geleakten Builds 10176 ist im Übrigen absolut nicht empfohlen. Es handelt sich dabei um keine offiziell veröffentlichten Version. Durch deren Installation könnten sich folglich irgendwelche unvorhergesehenen und von Microsoft nicht näher dokumentierten Probleme auftun.

Quelle: Neowin

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.