1. Startseite
  2. News
  3. Krawall.de: PETA-Interview zum Rattentod in Battlefield 3

Der Verein PETA tritt in der ganzen Welt für Tierschutz ein – auch in Videospielen. In einer Pressemitteilung machte Henrik Thiele, Kampagnenleiter bei PETA2, seinem Ärger Luft. Selbst die Ermordung einer Ratte im Action-Shooter Battlefield 3 soll laut der Organisation „eine verrohende Wirkung auf das junge, männliche Zielpublikum haben.“.

Krawall.de Chefredakteur André Peschke versucht in einem Interview zur Ratten-Frage in Battlefield 3 die Beweggründe von PETA zu erfahren. Bei den Kollegen erfahrt ihr weiterhin, ob die Hype-Welle um den Shooter nur von PETA ausgenutzt wird, oder ob eine neue Killerspiele-Diskussion entstehen soll.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.