1. Startseite
  2. News
  3. Konzept des Google Nexus 6 vermischt HTC-Design mit Nexus 5

Das Google Nexus 5.Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Designentwurf: So hätte das Nexus 6 aussehen können, wenn HTC für die Produktion verantwortlich gewesen wäre.

Zwar sieht es dem aktuellen Nexus 5 aus der Feder von LG deutlich ähnlicher, aber einige Design-Elemente von HTC sind dennoch unverkennbar. Dazu zählen die Stereo-Lautsprecher mit der BoomSound-Technologie auf der Vorderseite des Nexus 6 Konzeptes und das Metallgehäuse des Smartphones. Beides sind Dinge die es derzeit nur bei HTC gibt. Ebenfalls vom taiwanischen Konzern inspiriert ist der Dual Tone LED-Blitz für die rückseitige Kamera, der mit zwei verschieden warmen LEDs für ein natürlicheres Licht bei Nachtaufnahmen sorgt.

Auch zur Technik des Google-Smartphone Nexus 6 selbst hat sich der indische Designer Gedanken gemacht. Seinen Vorstellungen nach wäre das Display mit 5,7 Zoll in der Diagonale sichtlich größer als die 5 Zoll des aktuellen Nexus 5. Die Auflösung soll jedoch bei 1.920 x 1.080 beziehungsweise FullHD bleiben. Mit einem 8 mm dicken Gehäuse und einem sehr schmalen Rahmen um das Display herum wäre es trotzdem nicht allzu viel größer im direkten Vergleich zum aktuellen Nexus-Smartphone.

Für ordentliche Leistung sorgt dem Konzept nach ein Snapdragon 810 Quad-Core von Qualcomm, der von einem 3 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Für den wie üblich nicht erweiterbaren internen Flash-Speicher sind 16, 32 oder 64 GB vorgesehen. Die letztere Option wäre eine sehr willkommene Neuerung. Und um die technische Ausstattung zu komplettieren ist die Rede von einer 12 Megapixel Kamera mit optischem Bildstabilisator auf der Rückseite und einer 5 Megapixel Frontkamera.

Allerdings ist HTC als Entwickler des möglicherweise letzten Nexus-Smartphones nicht vorgesehen. Diese Ehre wird erneut LG zuteil, deren LG G3 als Ausgangsbasis für das diesjährige Nexus-Smartphone gilt. Im kommenden Jahr wird das Nexus-Programm höchstwahrscheinlich komplett eingestellt und durch Android Silver ersetzt.

Quelle: MyGadgetic

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.