1. Startseite
  2. News
  3. Keine Wartezeit: Android 7.0 Nougat jetzt auf ein Nexus-Gerät laden

Der Verteilungsprozess von Android 7.0 Nougat für die Nexus-Familie ist gestern Abend offiziell angelaufen, aber das OTA-Update erreicht bislang nur eine sehr überschaubare Anzahl von Geräten. Für alle, die nicht länger auf die neue Android-Hauptversion warten wollen, gibt es aber Lösungen.Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Nexus-Club: Wer die neueste Android-Hauptversion ohne Verzögerungen nutzen will, kommt nicht um ein aktuelles Nexus-Gerät herum.

Gestern Abend hat Google damit begonnen, Android 7.0 Marshmallow für eine Handvoll aktueller Nexus-Smartphones und -Tablets auszurollen. Das OTA-Update wird allerdings in Wellen verteilt und je nach Region und Mobilfunkanbieter kann es somit mehrere Wochen dauern bis die neue Android-Hauptversion auch tatsächlich auf einem der unterstützten Geräte angekommen ist. Erfahrene Nutzer haben nun alternative - wie schon in Jahren zuvor - die Möglichkeit, eine Image-Datei des aktuellen Betriebssystems von Google zu beziehen und diese manuell auf ihr Gerät zu flashen. Brandneu existiert diesmal allerdings ein bedeutend bequemerer und simplerer Weg, um Nougat gewissermaßen ohne Verzögerung nutzen zu können: Das Android Beta Programm.

Die Hardware-Voraussetzungen bleiben für diese zweite Option natürlich unverändert. Wer sich für Android 7.0 Nougat interessiert, der braucht zunächst einmal eines der folgenden Geräte: Nexus 5X, Nexus 6P, Nexus 6, Nexus 9, Nexus Player, Pixel C oder das General Mobile 4G. Der nächste Schritt ist sodann, sich für das offizielle Android Beta Programm von Google zu registrieren. Die Anmeldung muss dort mit demselben Google-Konto erfolgen, welches auch auf dem Nexus- oder Pixel-Gerät als Hauptkonto hinterlegt ist. Schließlich erfolgt nur noch die Auswahl des Geräts, auf dem die Android-Beta-Versionen empfangen werden sollen.

Entscheidend an der erfolgreichen Registrierung für das Programm ist nun, dass Google aktuell keine Beta-Version verteilt, sondern die finale Fassung von Android 7.0 Nougat - und das im Normalfall ganz ohne nennenswerte Wartezeit. Wer also am Beta-Programm teilnimmt, erhält Nougat als einer der ersten überhaupt. Natürlich ist es aber empfehlenswert, den Download des Betriebssystemupdates über eine WLAN-Verbindung durchzuführen.

Android 7.0 Nougat bringt als wichtigste Neuerungen unter anderem einen Multi-Window-Modus, ein erweitertes Benachrichtigungssystem mit der Möglichkeit, systemweit auf eingehende Nachrichten schneller zu reagieren, und neue Sicherheitsfeatures mit.

Quelle: Android Police

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.