1. Startseite
  2. News
  3. Kaufberatung: Die besten Tablets unter 300 Euro

LG G Pad 8.3Bildquelle: LG
Fotogalerie (5)
Bildergalerie: In unserer Fotostrecke zeigen wir Ihnen alle Tablets aus den Weihnachts-Kauftipps 2013 im Großformat.

Ob als Zusatz zum Smartphone oder als Couch-Surfer für zuhause, Tablets erfreuen sich in diesem Jahr an großer Beliebtheit. Allen vorweg noch immer das Apple iPad und das Apple iPad mini. Doch will und kann sich ein solches Luxus-Tablet nicht jeder leisten. Für uns ein Hinweis darauf, den Preisbereich bis 250 Euro genauer anzusehen. Für den Weihnachts-Einkauf empfehlen wir folgende Modelle.

LG G Pad 8.3
Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses 8,3 Zoll Tablets kann sich sehen lassen. Wer 290 Euro ausgeben kann und möchte, der bekommt einen leistungsstarken Quad-Core Prozessor der Qualcomm Snapdragon 600 Serie (1,7 GHz) und sogar ein FullHD-IPS-Display mit 1.920 x 1.200 Pixel Auflösung. Zudem besteht die Rückseite des LG G Pad 8.3 aus Aluminium und aktuelle Technik wie Bluetooth 4.0, WLAN-n und das Google Android 4.2 Jelly Bean Betriebssystem sind mit von der Partie. Für den Preis bekommt man so ein Paket selten geboten. Für Spiele, Apps und den täglichen Alltag im Internet ist dieses Tablet bestens gerüstet.

Google Nexus 7 (2013)
Ein FullHD-Display, Quad-Core Prozessor mit 1,5 GHz und Android 4.3 Jelly Bean gibt es auch im neuen Google Nexus 7. Bereits in unserem Testbericht überzeugte das Tablet mit seinem hochauflösenden und hellen Display sowie dem leichten Gewicht von nur 290 Gramm. Einziger Kritikpunkt ist der nicht erweiterbare Speicher, der heutzutage an sich keine Überraschung mehr ist. Wer also mehr als 32 GB verwenden will, muss auf Cloud-Dienste wie Dropbox ausweichen. Für den Preis von 256 Euro gehört das Nexus 7 (2013) allerdings zu den besten Tablets in diesem Bereich.

Samsung Galaxy Tab 3 10.1
Im größeren 10 Zoll Bereich gehört dieses Tablet mit Intel Atom Prozessor und HD-Display (1.280 x 800 Pixel) zu den günstigsten und besten Geräten am Markt. Hier kann der interne Speicher wieder mit MicroSD-Karten erweitert werden. Mit 510 Gramm ist das Galaxy Tab 3 10.1 von Samsung allerding deutlich schwerer als seine 7- und 8-Zoll Konkurrenten. In Sachen Leistung und Akkulaufzeit unter Google Android 4.2 liegt es aber gleich auf. Man wird also problemlos mit Apps, Spielen und einer großen Media-Bibliothek umgehen können. Wer also ein größeres Display bevorzugt, sollte hier zuschlagen.

Amazon Kindle HDX 7
Mit einem Preis von 214 Euro gehört das 7 Zoll große Amazon-Tablet mit FullHD-Display und starkem Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core Prozessor zu den günstigsten und gleichzeitig leistungsstärksten Tablets in unseren Weihnachts-Kauftipps 2013. Mit dabei sind außerdem WLAN, Bluetooth, GPS und ein großer Akku für eine Laufzeit von ca. 11 Stunden. Mit 300 Gramm geht das Gewicht ebenfalls in Ordnung. Geringfügig umstellen muss man sich beim Betriebssystem. Das so genannte Amazon Fire OS 3.0 Mojito basiert zwar auf Google Android, ist allerdings in der App-Vielfalt leicht abgespeckt. Der Vorteil ist die Optimierung auf die Amazon-Dienste für Filme, Musik und Bücher. Diese können optimal in das Kindle HDX 7 Tablet eingebunden werden. Natürlich ist das Gerät auch zum Surfen im Netz und für alltägliche Aufgaben sehr gut geeignet.

ASUS Fonepad 7
Für knapp 230 Euro gibt es dieses 7 Zoll Tablet mit Intel Atom Prozessor und 16 GB Speicher. Letzterer kann mit einer MicroSD-Karte erweitert werden, womit maximal 80 GB zur Verfügung stehen würden. Genug für den Alltag mit Apps, Spielen und Filmen. Die Display-Auflösung von 1.280 x 800 Pixel ist in diesem Preisbereich Standard und reicht vollkommen aus. Zusätzlich bietet das ASUS Fonepad 7 die IPS-Technik, die in Sachen Blickwinkelstabilität und Kontrast noch besser abschneidet als herkömmliche TFT-Displays. Neben der Konnektivität durch WLAN, Bluetooth und GPS kann dieses Tablet sogar zum Telefonieren verwendet werden. Somit kann man das Fonepad 7 auch als Phablet bezeichnen – ein Smartphone in 7 Zoll Tablet Größe. Vorteil: Durch Google Android 4.2 stehen genug Apps zur Verfügung.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.