1. Startseite
  2. News
  3. Kamera-Revolution in Smartphones? Das LG G4 verspricht viele Innovationen

Kamera-Revolution in Smartphones? Das LG G4 verspricht viele Innovationen (Bild 1 von 1)Bildquelle: LG
Fotogalerie (1)
Technisch hochwertig: Massig Megapixel? Fehlanzeige! Das LG G4 kommt mit einem 16 MP Sensor aus.

Am 28. April will LG der Welt sein neuesSmartphone G4 im großen Stil präsentieren. Anders als andere Hersteller, die versuchen bis zum offiziellen Vorstellungstermin so viele Details des kommenden Geräts wie möglich geheim zu halten, haben sich die Südkoreaner bewusst dafür entschieden, schon in den Wochen vor dem Event wichtige Ausstattungsmerkmale des neuen Zugpferds anzukündigen. Auf das 5,5 Zoll große QHD-Display der LG-Display-Sparte folgt somit nun die ebenfalls in-house entwickelte 16-Megapixel-Kamera von LG Innotek. Das Unternehmen beschreibt dieses Kameramodul mit einer f/1.8-Blende als revolutionär.

Dank fortschrittlicher Technik soll das Kamera-Modul des G4 rund 80 Prozent mehr Licht einfangen können als die Kamera des letztjährigen Flaggschiffs G3 und somit selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen hochwertige Fotos produzieren. Darüber hinaus soll der 16-Megapixel-Sensor auch bei Aufnahme sich bewegender Motive überzeugen.

Neben der 16-Megapixel-Hauptkamera an der Rückseite wird das G4 eine 8-Megapixel-Frontkamera bieten, mit der der Hersteller dem nach wie vor anhaltenden Selfie-Trend Rechnung tragen will. LG Innotek hat diese Frontkamera eigenen Angaben nach mit einem äußerst dünnen IR-Filter versehen, der dafür sorgt, dass kein Infrarotlicht in die Kameralinse gelangt. Dadurch soll die 8-Megapixel-Kamera Fotos mit natürlicheren, akkurateren Farben schießen.

Inklusive der neuen Informationen zur Kameratechnik des G4 wissen wir mittlerweile mit Sicherheit, dass das kommende LG-Smartphone mit einem 5,5-Zoll-QHD-IPS-Display ausgestattet sein und ab Werk mit Android 5.0 Lollipop inklusive der LG-eigenen Oberfläche UX 4.0ausgeliefert werden wird. Alles Weitere werden wir spätestens am 28. April erfahren.

Quelle: Korea Times, LG

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.