1. Startseite
  2. News
  3. KabelBW: Surfen mit 32 MBit/s

Satte 150 Millionen Euro sind im Jahr 2008 in das Investitionsprogramm „Schnelles Internet für alle“ geflossen, um ein schnelles Glasfasernetz aufzubauen. Nach Abschluss der Investitionen haben in Baden-Württemberg jetzt 8 Millionen Bürger bzw. 3,5 Millionen Haushalte Zugriff auf 400 TV-Programme, 150 Radio-Sender und einen Internet-Zugang mit 32 MBit/s sowie Telefon über Kabel BW. In Baden-Württemberg können mit der Modernisierung des Kabelnetzes jetzt insgesamt 99 Prozent der Kabelhaushalte die Triple Play Dienste von Kabel BW nutzen - eine Spitzenquote in Deutschland.

Klaus Thiemann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kabel BW kommentiert: „Mit hohem Kosten- und Personalaufwand haben wir es jetzt geschafft, praktisch alle Kabelhaushalte im Land an unser modernisiertes Kabelnetz anzuschließen. Damit stehen praktisch allen Kunden unsere CleverKabel Internet- und Telefonpakete zur Verfügung.

Und auch das gerade dort, wo die DSL-Anbieter nur geringe Bandbreiten liefern können. Wir haben seit Jahren massiv investiert und können heute praktisch alle Städte und Gemeinden, die am Kabelnetz angeschlossen sind, mit der vollen Bandbreite von 32 MBit/s versorgen. Damit bietet Kabel BW Zukunftssicherheit auch für neue, bandbreitenintensive Anwendungen."

Quelle: Kabel BW

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.