1. Startseite
  2. News
  3. iPhone 7s & 7s Plus bekommen offenbar gläserne Rückseite

iPhone 7s & 7s Plus bekommen offenbar gläserne Rückseite (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
iPhone 6s Plus und 7 Plus: Abgesehen von der Platzierung der Antennenstreifen wiesen die Plus-Modelle der letzten Jahre eine sehr ähnliche Gehäusekonstruktion auf.

Die Berichterstattung zu Apples diesjährigen iPhone-Generation fokussierte sich bislang fast ausschließlich auf das mit größter Spannung von einigen Marktbeobachtern erwartete High-End-Modell (iPhone 8/iPhone X/iPhone Pro?) mit Edge-to-Edge-Display und brandneuem Chassis-Design. Mit welchen Features und in welchem Look jedoch die ebenfalls prophezeiten, vermeintlich weniger spektakulären iPhone 7s und 7s Plus aufwarten können werden, blieb derweil fast völlig unbeachtet. Nun aber hat 9to5Mac Bilder zugespielt bekommen, die das Gehäuse des iPhone 7s Plus zeigen sollen. Die Aufnahmen stammen von dem in der Vergangenheit bereits mehrfach mit akkuraten Leaks in Erscheinung getretenen Sonny Dickson.

Wie die Bilder belegen sollen, wird das kommende iPhone 7s Plus – und damit ja höchstwahrscheinlich auch das iPhone 7s – ein zwar eng an das Aussehen der aktuell erhältlichen iPhone-Topmodelle (7 und 7 Plus) angelehntes Industriedesign aufweisen, jedoch zugleich eine brandneue Konstruktion mitbringen. Das neue Chassis besteht offenbar aus einer Kombination aus glänzendem Metallrahmen und Glasrückseite. Die Gehäuseform an sich sowie die Positionierung des seit dem letzten Jahr bekannten Dual-Kamera-Systems erscheinen aber auf den ersten Blick identisch zum iPhone 7 Plus. Für letzteres bedeutet das auch abermals das dezente Herausragen von der Chassis-Oberfläche.

Ein für Design-Fanatiker netter Nebeneffekt der neuen gläsernen Rückseite des iPhone 7s Plus ist den Aufnahmen nach, dass bei dem Smartphone auch kein dezenter Hinweis auf Antennenstreifen mehr erkennbar ist. Waren diese beim iPhone 7 und 7 Plus in die obere und untere Gehäusekante integriert, dürften sie nun direkt unter der verblendeten Glasfläche verlaufen. Die neue Glas-Metall-Konstruktion des Gehäuses an sich darf außerdem als ziemlich eindeutiges Indiz dafür gewertet werden, dass neben dem diesjährigen iPhone-Topmodell auch das 7s und 7s Plus kabelloses Aufladen unterstützen werden.

Trotz der durchgesickerten Fotos und der weiteren unzähligen Leaks zur diesjährigen iPhone-Generation ist nach wie vor nicht ganz klar, welche Ausstattungsmerkale alle drei kommenden Modelle teilen werden, und welche nicht. In jedem Fall sollen dem High-End-Jubiläums-iPhone das praktisch randlose OLED-Display und ein besonderes Industriedesign vorbehalten sein. Weitere Features wie ein leistungsfähigeres SoC, verbesserte Kameras und ähnliches könnten allerdings theoretisch alle 2017er iPhones bieten. Welche Strategie Apple diesbezüglich gewählt hat, wird sich aller Voraussicht nach irgendwann im September endgültig aufklären lassen.

Quelle: 9to5Mac

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.