1. Startseite
  2. News
  3. iPhone 7: Renderbild soll Details zu Apples neuem Flaggschiff verraten

Derzeit kursieren eine Menge wilder Gerüchte zur später in diesem Jahr erwarteten neuen iPhone-Generation von Apple. Ein jüngst veröffentlichtes Renderbild könnte nun mehr Klarheit bringen.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
iPhone-Design: Sollten sich die jüngsten Gerüchte bestätigen, wird Apple beim iPhone 7 weitgehend auf Altbekanntes setzen.

In den vergangenen Monaten machten bereits diverser Gerüchte zur nächsten iPhone-Generation die Runde im Netz, die allesamt nahelegten, dass die kommenden Apple-Smartphones ihren Vorgängern zwar sehr ähnlich sehen, jedoch auch mit neuen, interessanten Innovationen aufwarten werden. Zu diesen könnte unter anderem ein Dual-Kamera-System und ein Smart Connector gehören. Nun hat allerdings die französische Webseite NowhereElse ein bislang nicht gekanntes 3D-Renderbild veröffentlicht, das dem vermeintlichen „iPhone 7“ eben diese Attribute abspricht. Das Gerät soll vielmehr exakt dieselben äußern Merkmale aufweisen wie das iPhone 6 oder iPhone 6s.

Die Gemeinsamkeiten zwischen dem abgebildeten „iPhone 7“ und dem aktuellen iPhone 6s beginnen laut dem NowhereElse zugespielten Bildmaterial bereits bei den Gehäuseabmessungen und enden bei der Geräteform an sich. Falls das Renderbild also authentisch ist, wird das später in diesem Jahr erwartete Gerät 138,30 Millimeter hoch und 67,12 Millimeter breit sein, keinen Smart Connector sowie kein Dual-Kamera-Modul besitzen und auch sonst fast genauso aussehen wie das 6 oder 6s – zumindest auf der Rückseite. Wie dick das Smartphone auf dem Bild sein soll, wird darauf leider nicht angegeben.

Abgesehen von diesen etwas ernüchternden Spekulationen lassen sich dann aber doch noch zwei möglicherweise sehr interessante Design-Änderungen auf dem Renderbild erkennen. Zum einen sind auf der Rückseite des abgebildeten Geräts keine Antennenstreifen zu finden, wie sie iPhone 6 und 6s unübersehbar aufweisen, zum anderen erscheint die Aussparung für das Kameramodul ein gutes Stück größer als bei den bekannten iPhones. Letzteres könnte bedeuten, dass die Kamera des „iPhone 7“ auch ohne Dual-Linsen-System ein deutliches Upgrade gegenüber aktuellen iPhone-Kameras darstellt.

Angenommen alle hier genannten Schlussfolgerungen sind korrekt und das Renderbild zeigt wirklich Apples Design für die kleinere 4,7 Zoll Ausführung der beiden kommenden iPhone-Topmodelle, so stellt sich abschließend noch eine wichtige Frage: Wird die größere 5,5 Zoll Variante wie in den vergangenen Jahren das grundsätzlich selbe Industriedesign und die mehr oder weniger selbe Feature-Liste bieten, oder aber ist es vielleicht so wie einige Berichte es bereits aussagten und das vermeintliche „iPhone 7 Plus“ beziehungsweise „iPhone 7 Pro“ wird in diesem Jahr einige signifikante Unterscheidungsmerkmale aufweisen? Zu diesen Merkmalen könnte beispielsweise das erwähnte Dual-Kamera-System gehören.

Diese Frage muss nun bis auf Weiteres unbeantwortet bleiben. Eventuell gibt es aber schon bald weitere Leaks, die mehr Klarheit in die Angelegenheit bringen können. Apple-CEO Tim Cook hatte in einem Fernsehinterview zuletzt jedenfalls großartige neue Innovationen für die iPhone-Familie angekündigt ohne dabei aber in irgendeiner Form ins Details zu gehen.

Quelle: NowhereElse

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.