1. Startseite
  2. News
  3. iPhone 6s: Produktion des Apple A9 Prozessor startet bei Samsung und TSMC

Apple iPhone 6 PlusBildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Apple: iPhone 6 und iPhone 6 Plus verkaufen sich laut aktueller Meldungen nach wie vor hervorragend.

Die von Apple bereits seit längerem für die Chipfertigung beauftragten Unternehmen Samsung und TSMC sollen mit der Serienproduktion des Apple A9 Prozessors für das sogenannte iPhone 6s und iPhone 6s Plus begonnen haben. Das berichtet Digitimes unter Berufung auf Quellen aus Industriekreisen. Die taiwanische Publikation will auch erfahren haben, dass Apple von seinen Auftragsfertigern in letzter Minute noch eine Änderung am Chip-Layout vornehmen ließ. Diese Modifikation werde aber aller Voraussicht nach keine negativen Auswirkungen auf den Veröffentlichungszeitplan der kommenden iPhone-Generation haben.

Laut Digitimes soll TSMC neben dem A9 Prozessor zusätzlich für die Produktion der Fingerabdrucksensoren und Audio-Chips künftiger iPhones zuständig sein. Unklar ist allerdings wie genau Apple das Produktionsvolumen des A9 zwischen Samsung und TSMC aufgeteilt hat. Sonderbar an dem Bericht mutet nämlich an, dass TSMC den Chip im 16-Nanometer-, Samsung aber im fortschrittlicheren 12-Nanometer-Herstellungsprozess fertigen soll. Falls die Aussage korrekt sein sollte, würden die Prozessoren, die vom einen Unternehmen kommen, sicherlich nicht völlig zu denen vom anderen identisch sein. Das erscheint uns allerdings äußerst unglaubwürdig. Möglicherweise produziert Samsung den A9 auch ganz alleine und TSMC kümmert sich exklusiv um andere benötigte Chips.

Digitimes-Berichte haben sich in der Vergangenheit nicht immer als akkurat entpuppt. Auch in diesem Jahr wird aber schon allein anhand der zahlreichen Vorabinfos, die von der Publikation kommen, schnell wieder klar, dass sie auf jeden Fall über gute Kontakte zu den asiatischen Zulieferern der Technologiebranche verfügen. Da der Marktstart des vermeintlichen iPhone 6s und iPhone 6s Plus im kommenden September erwartet wird, ist es außerdem nur plausibel, wenn die Serienproduktion des A9 jetzt angelaufen ist.

Apple iPhone 6s Smartphone: Alle Infos im Überblick

Apple erwartet laut dem Bericht kurz nach dem Launch eine immense Nachfrage (rund 80 Millionen Einheiten bis Ende 2015) für die neuen iPhone-Modelle, selbst wenn diese durchgesickerten Fotos nach praktisch genau so aussehen werden wie die 2014er Topmodelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Das iPhone 6s sollte also wieder mit einem 4,7 Zoll, das iPhone 6s Plus mit einem 5,5 Zoll Display aufwarten. Die entscheidenden Verbesserungen und Änderungen im Vergleich zu den Vorgängern hat Apple in diesem Jahr wohl unter der Oberfläche vorgenommen haben. So sollen die kommenden iPhones vom brandneuen Apple A9 Prozessor angetrieben werden, ein schnelleres LTE-Modem von Qualcomm und erstmals in der iPhone-Historie 2 Gigabyte RAM bieten sowie mit einem dank Force Touch Technologie druckempfindliches Display locken. Weitere Highlights der neuen Modelle könnte eine deutlich aufgewertete 12-Megapixel-Kamera und ein durch den Einsatz einer härteren Aluminium-Legierung robusteres Chassis sein. Wie gewohnt bei Apples iPhone-Markteinführungen werden die Geräte im Herbst inklusive der neuesten iOS-Version bereitstehen. In diesem Jahr ist das iOS 9.

Quelle: Digitimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.