1. Startseite
  2. News
  3. iPhone 5: Apple überholt Samsung in den USA

Apple ist mit dem Start des iPhone 5 erstmals zur Nummer eins am US-Handymarkt geworden. Im Schlussquartal des vergangenen Jahres wurde mit 17,7 Millionen verkauften Geräten erstmals ein Marktanteil von 34 Prozent erreicht. Dies berichtet das Marktforschungsinstitut Strategy Analytics am Wochenende.

Damit zieht der kalifornische Konzern an Konkurrent Samsung vorbei, welcher im selben Zeitraum nur rund 16,8 Millionen Geräte absetzten konnte und damit auf einen Marktanteil von 32 Prozent kommt. Weltweit kann sich Apple rund zehn Prozent des Handy-Marktes sichern. Die veröffentlichten Zahlen sind etwas überraschend. Mitte Januar wurde noch spekuliert, dass das iPhone 5 nicht so erfolgreich sei, weil der Konzern die Bestellmengen für Fertigungsteile wie beispielsweise Displays um mehr als die Hälfte reduziert hat. Dies berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf gut informierte Kreise.

Weltweit gesehen ist Samsung immer noch die Nummer Eins und die Verkaufszahlen dürften in Kürze einen weiteren Schub bekommen wenn das Galaxy S4 auf den Markt kommt. Der Release wird derzeit für März oder April erwartet. Aber auch Apple ist nicht untätig. Es wird derzeit spekuliert, dass das Unternehmen im Sommer gleich drei neue iPhone Modelle auf den Markt bringen will.

Quelle: Strategy Analytics

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.