1. Startseite
  2. News
  3. iOS, macOS, watchOS & tvOS: Apple verteilt frische Updates

iOS, macOS, watchOS & tvOS: Apple verteilt frische Updates (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Ökosystem-Bonus: Es ist für Apple-Nutzer mittlerweile vollkommen selbstverständlich geworden, dass der Hersteller seine vier Plattformen praktisch zeitgleich aktualisiert.

Apple verteilt nach einigen Wochen des Beta-Tests aktuell wieder eine neue Runde Updates für alle vier seiner Software-Plattformen. Es handelt sich dabei konkret um iOS 10.3.2 und macOS 10.12.5 für aktuelle iOS-Geräte respektive Macs sowie watchOS 3.2.2 für die Apple Watch Reihe und tvOS 10.2.1 von die Streaming-Box Apple TV der 4. Generation. Sämtliche Aktualisierungen bringen Fehlerkorrekturen, Optimierungen und Sicherheitspatches mit.

iOS 10.3.2
Das neuste Update für iOS 10 ist ein relatives kleines, was sich nicht nur an der Update-Größe, sondern auch daran zeigt, dass Apple außer der sehr oberflächlichen Angabe von verbesserter Systemleistung und -Sicherheit keine weiteren Anmerkungen dazu macht, was genau sich durch die Aktualisierung ändert. Aus der Beta-Phase lässt sich immerhin ableiten, dass ein Fehler in SiriKit ausgemerzt wurde, der zuvor zu Problemen bei der Verwendung eines iOS-Geräts im Auto auftreten konnte, und dass die VPN-Funktionalität unter iOS 10 verbessert wurde.

macOS 10.12.5
Mit der Verteilung der neuen Version 10.12.5 verbessert Apple eigenen Angaben nach die Sicherheit, Stabilität und Kompatibilität von macOS. Zu den vom Unternehmen konkret beschriebenen Änderungen zählen die Korrektur von Audiowiedergabeproblemen, die zuvor im Zusammenhang mit USB- oder Bluetooth-Kopfhörern auftreten konnten. Zudem hat Apple Hintergrundoptimierungen am Mac App Store vorgenommen, die für künftige Software-Aktualisierungen relevant sein sollen. Was genau damit gemeint ist, ist allerdings derzeit unklar. Eventuell gibt es Anfang Juni im Rahmen der World Wide Developers Conference mehr zu dem Thema zu erfahren. Ebenfalls in dem Update enthalten sind eine Reihe von Sicherheitspatches, die in diesem Support-Dokument näher beschrieben werden.

Nutzer, die parallel zu macOS eine Windows-Installation auf ihrem Mac nutzen möchten, wird interessieren, dass Version 10.12.5 eine neue Boot Camp Ausgabe mitbringt. Diese unterstützt nun das Windows 10 Creators Update vollständig, was bedeutet, dass sich Microsofts neueste OS-Fassung auch ohne irgendein Medium, sprich nur mit Zuhilfenahme einer Image-Datei installieren lässt.

Schließlich ist speziell für Mac-Anwender noch zu erwähnen, dass Apple die neue iTunes-Version 12.6.1 ausliefert. Diese bringt kleinere allgemeine Verbesserungen und Leistungsoptimierungen mit sich.

watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1
Im Hinblick auf die neueste OS-Version für die Apple Watch beziehungsweise den Apple TV der 4. Generation gibt es nicht viel zu erwähnen. Apple hat auch diese beiden Plattformen auf den neuesten Sicherheitsstand gepatcht und allgemeine Optimierungen vorgenommen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.