1. Startseite
  2. News
  3. Intels Atom-Prozessor auch im neuen Classmate-PC

Stattdessen kommt der Strom sparende Atom-Prozessor aus eigener Produktion zum Einsatz. Mit einer Taktfrequenz von 1,6 Gigahertz und seinen Energiespar-Funktionen soll sich auch die Laufzeit der nächsten Classmate-PC-Generation erhöhen: Bis zu 6,5 Stunden soll eine Akkuladung halten, bevor Intels Mini-Notebook nach einer Steckdose verlangt.

Die Markteinführung ist für Juli 2008 geplant. Die Pläne von Intel sahen ursprünglich vor, dass der Classmate-PC in direkte Konkurrenz zum XO-Notebook tritt, das von der One Laptop per Child-Initiative als Bildungsrechner in Entwicklungsländern vertrieben wird. Doch der riesige Erfolg von Asus mit seinem Eee-PC hat Intel zum Umdenken bewegt, sodass der Classmate-PC auch in den Industrienationen erhältlich sein wird. Die voraussichtliche Preisspanne liegt bei 150-240 Euro.

Quelle: Intel

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.