1. Startseite
  2. News
  3. Intel: Smart TV wird zugunsten von Ultrabooks fallengelassen

Oberste Priorität des Konzerns seien nun Ultrabooks, Smartphones und Tablets. Laut Intel wird die Entwicklung von Smart TV nicht weitergeführt. Entwickler, die sich mit den Smart TV Geräten „Boxee Box“ und „Google TV“ beschäftigt haben, sollen nun an neuen Tablet-Technologien arbeiten. Das Projekt wurde als Joint Venture von Intel, Google, Sony und Logitech gestartet. Der Fokus lag darauf aktuelle Internet-Inhalte, zum Video-Streams, in einer verständlichen und einfachen Umgebung auf dem heimischen Fernseher anzubieten.

Die Kollegen von AnandTech berichteten als erster Tech-Blog über die Schließung der Intel Digital Home Group. In wie fern sich eine zukünftige Verschmelzung von Tablets und TV-Geräten entwickeln könnte oder welche Features Intel aus der Smart TV Sparte übernehmen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Quelle: AnandTech, VentureBeat

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.