1. Startseite
  2. News
  3. Intel Skylake: Infos zur Leistungsfähigkeit durchgesickert

Intel Core i FamilieBildquelle: Intel
Fotogalerie (1)
Intel: Falls die bisherigen Berichte richtig liegen, wird es bereits im September erste Notebooks mit Skylake-CPU im Handel geben.

Übereinstimmenden Medienberichten nach wird Intel zum Auftakt der Gamescom in Köln am 5. August offiziell die ersten Prozessoren der sechsten Core-Generation alias Skylake vorstellen. Es soll sich dabei zunächst ausschließlich um besonders leistungsstarke CPU-Modelle für Desktop-PCs handeln, entsprechende Varianten für Notebooks und Tablets dürften danach aber nicht allzu lange auf sich warten lassen. Passend zu dieser Annahme wurden von der Webseite Fanless Tech jetzt Auszüge einer eigentlich nur für Intel-Partner gedachten Präsentation veröffentlicht, die einige interessante Details zur Leistung der kommenden Prozessoren verrät.

Den durchgesickerten Intel-Angaben nach werden Skylake-Prozessoren eine 10 bis 20 Prozent höhere CPU-Performance sowohl bei Single- als auch Multi-Threaded-Applikationen, einen niedrigeren Stromverbrauch sowie eine im Schnitt 30 Prozent höhere Leistung der integrierten Intel-Grafikeinheit im Vergleich zu aktuellen Broadwell-CPUs (5. Core-Generation) mitbringen. Dank der verbesserten Energieeffizienz soll sich außerdem die Akkulaufzeit von Notebooks und Tablets durch den Einsatz von Skylake um bis zu 30 Prozent verlängern lassen.

Wie von Intel gewohnt, wird der zu erwartende Performance-Schub von Skylake im Vergleich zu Broadwell aber noch viel detaillierter beschrieben. So listet der Chipgigant explizit für alle seine CPU-Reihen das intern ermittelte Plus in Sachen CPU- sowie GPU-Performance auf und legt auch noch Angaben zu den Auswirkungen des verminderten Energieverbrauchs drauf.

Y-Serie (Dual-Core-CPUs für Tablets und ultra-flache Notebooks oder 2-in-1s):

Bis zu 17 Prozent höhere CPU-Leistung, bis zu 41 Prozent schnellere Intel HD Graphics, bis zu 1,4 Stunden längere Akkulaufzeit

U-Serie (Dual-Core-CPUs für Ultrabooks bzw. flache Notebooks und Convertibles):

Bis zu 10 Prozent höhere CPU-Leistung, bis zu 34 Prozent schnellere Intel HD Graphics, bis zu 1,4 Stunden längere Akkulaufzeit

H-Serie (überwiegend Quad-Core-CPUs für Multimedia- oder Gaming-Notebooks):

Bis zu 11 Prozent höhere CPU-Leistung, bis zu 16 Prozent schnellere Intel HD Graphics, um bis zu 80 Prozent verminderter Strombedarf aller Intel-Chips (CPU, Chipsatz, WLAN-Modul und LAN-Chip)

Die von Fanless Tech publizieren Unterlagen lassen erstmals konkrete Rückschlüsse auf die CPU- und GPU-Leistung der sechsten Core-Generation zu. Da Skylake von Intel genau wie Broadwell im 14-Nanometer-Verfahren produziert wird, sind die Verbesserungen sowohl auf Optimierungen im Fertigungsprozess, Anpassungen an der Mikroarchitektur sowie einer Vergrößerung des GPU-Anteils zurückzuführen. Im vergangenen Mai waren schon einmal ein paar Einzelheiten zur Grafikeinheit von Skylake durchgesickert.

Nach der Vorstellung erster Desktop-Prozessoren der Skylake-Familie im August erwartet die Gerüchteküche offizielle Infos zum Marktstart weiterer CPU-Reihen zum nächsten Intel Developer Forum (IDF), das vom 18. bis zum 20. August 2015 stattfinden wird. Skylake-U- und Skylake-Y-Chips für flache Notebooks und die neue Core-M-Marke sollen schon im September in ersten Geräten zu finden sein. Im Oktober könnten dann die Skylake-H-Versionen für Gaming-Notebooks oder beispielsweise Apples MacBook Pro 15“ erscheinen.

Quelle: Fanless Tech

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.