1. Startseite
  2. News
  3. Intel: Neue Pentium Prozessoren für Notebooks im 4. Quartal 2012

Vor knapp zwei Wochen stellte Intel im Zuge einer Aktualisierung seiner Preislisten neue Prozessoren für den Desktop- und Mobilbereich vor. Knapp 21 neue Modelle wurden aufgeführt. Nun folgen die langsameren, aber auch preislich günstigeren Pentium-Ableger. So sollen im vierten Quartal des Jahres vier neue Pentium-Prozessoren für Notebooks auf den Markt kommen, wovon zwei der Intel Ivy Bridge- sowie zwei der Intel Sandy Bridge Mikroprozessorarchitektur angehören. Im Ultra-Low-Voltage Bereich angesiedelt, erkämpft sich der Intel Pentium 987 aus der Sandy-Bridge Generation auf zwei Rechenkernen eine Leistung von jeweils 1,5 GHz und einen 2 MB große L3-Cache.

Die maximale TDP wird mit 17 Watt angegeben. Diese gilt auch für den Intel Pentium 2117U, welcher der aktuellen Ivy-Bridge-Generation entspringt, auf zwei Kernen eine Leistung von 1,8 GHz bietet und damit rund 25 Prozent mehr leistet als es beim Intel Pentium 987 der Fall ist. Deutlich leistungsfähiger, aber auch stromhungriger, bringt der Intel Pentium B980 aus der Sandy-Bridge-Reihe auf zwei Kernen eine Taktfrequenz von jeweils 2,4 GHz und 2 MB L3-Cache. Der Verbrauch liegt mit maximal 35 Watt TDP auf demselben Wert wie der neue Intel Pentium 2020M, welcher ebenfalls 2,4 GHz Leistung mitbringt aber auf der neuen Ivy-Bridge-Architektur basiert. Preise wurden noch nicht bekannt gegeben.

Quelle: CPU-World

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.