1. Startseite
  2. News
  3. Intel Mobile Celeron 787: Sandy-Bridge-Prozessor mit einem Kern

In Intels aktueller Prozessorpreisliste taucht mit dem Mobile Celeron 787 erstmals ein Sandy-Bridge-Prozessor mit nur einem Rechenkern auf. Dabei handelt es sich um einen ULV-Prozessor mit sehr niedriger Spannung.

Der Arbeitstakt beträgt 1,3 Gigahertz. Der Level-3-Cache misst einen Megabyte. Hyper-Threading unterstützt der Mobile Celeron 787 nicht. Er kann nur eine Aufgabe (Thread) am Stück abarbeiten. Die Turbo Boost-Unterstützung fehlt ebenfalls.

Intel integriert offenbar den Grafikchip HD2000. Dieser unterstützt HD-Video jedoch kein 3D. Der Speichercontroller kann DDR3-Arbeitsspeicher mit bis zu 1.333 Megahertz Arbeitstakt über zwei Kanäle ansprechen.

Mit diesen Leistungsdaten wird der Controller den Weg in Einsteiger-Notebooks und ultraleichte Subnotebooks finden. Der maximale Stromverbrauch des Prozessors beträgt 17 Watt. Er ist laut Preisliste umgehend erhältlich und kostet 107 US-Dollar (gut 76 Euro).

Quelle: Intel

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.