1. Startseite
  2. News
  3. Intel: Ivy Bridge Prozessoren mit 10 Watt Stromverbrauch angekündigt [Update]

Haswell ist der Codename für eine Prozessor-Mikroarchitektur des Chipherstellers Intel. Dabei handelt es sich um den Nachfolger der momentan aktuellen Ivy Bridge Generation, die in zahlreichen Geräten zum Einsatz kommt. Einen offiziellen Starttermin gibt es noch nicht, es wird aber wohl im Rahmen des zweiten Quartals 2013 so weit sein. Bevor aber die neue Generation auf den Markt kommt, wird Intel einen Zwischenschritt einlegen. Bereits auf dem IDF 2012 im September hatte Intel eine Roadmap-Grafik gezeigt, auf der ersichtlich ist, dass eine neue Generation von Intel Core i-3000-Prozessoren kommen wird.

Mobile Geräte werden immer flacher und leichter und es wird um jedes Watt an Stromverbrauch gekämpft. Hier haben momentan die ARM-SoCs von Qualcomm und Nvidia die Nase vorne, da die Intel Core i-Prozessoren mit 17 Watt viel Energie verbrauchen. Gegenüber The Verge äußerte sich Intel nun zu den kommenden Plänen im nächsten Jahr. Laut dem Bericht werden Intel Core i-3000-Prozessoren der Ivy Bridge Generation mit einem maximalen Energieverbrauch von nur noch 10 Watt punkten können. Die Stückzahl sei aber begrenzt, erst zum Erscheinen von Haswell soll der Bestand dann weiter aufgestockt werden.

Update 06.12.2012
Auf VR-Zone sind nun neue Details zu den kommenden Prozessoren aufgetaucht. Demnach hat Intel die Notebook-Hersteller über fünf Y-Prozessoren informiert. Genannt werden der Pentium 2129Y (1,1 GHz), Core i3-3229Y (1,4 GHz) sowie die 1,5-GHz-Typen Core i3-3339Y, Core i5-3439Y und Core i7-3689Y. Der Core i3-3229Y ist dabei mit einer TDP von 10 Watt, die anderen sind mit 13 Watt spezifiziert. Durch eine bisher unbekannte Funktion namens Scenario Design Power (SDP) soll die Leistungsaufnahme auf bis zu 7 Watt gedrückt werden, gesetzt dem Fall, dass genügend Kühlung zur Verfügung steht.

Quelle: The Verge, VR-Zone

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.