1. Startseite
  2. News
  3. Intel führt neue Skylake- und Broadwell-Prozessoren ein

Intel hat acht neue Prozessoren vorgestellt, die im 14-Nanometer-Verfahren hergestellt werden. Darunter finden sich zwei CPU-Modelle für den Desktop-PC-Markt und sechs für das Notebook-Segment.Bildquelle: Intel
Fotogalerie (1)
Skylake und Broadwell: Lange hat es gedauert, aber nun läuft Intels 14-Nanometer-Produktion auf Hochtouren.

Intel hat kurz vor dem Jahreswechsel fast schon heimlich, still und leise insgesamt acht neue Prozessoren eingeführt. Alle werden im fortschrittlichen 14-Nanometer-Verfahren gefertigt und gehören entsprechend entweder zur Skylake- oder Broadwell-Familie. Sechs der Modelle zielen auf den Notebook-, zwei auf den Desktop-PC-Markt ab.

Die neuen Desktop-CPUs von Intel tragen die Bezeichnungen Core i3-6098P und Core i5-6402P. Mangels erläuternder Angaben von Seiten des Herstellers ist bislang unklar, für was der Kennbuchstabe „P“ am Ende des Modellnamens steht. Somit lässt sich im Augenblick nur mit Sicherheit sagen, dass es sich beim neuen Core i3 um eine Dual-Core-CPU mit Hyper-Threading- und beim neuen Core i5 um einen Quad-Core-Chip ohne Hyper-Threading-Unterstützung handelt. Beide basieren auf der aktuellen Skylake-Mikroarchitektur.

Intel: Startschuss für 6. Core Prozessor Generation (Skylake)

Für das Notebook-Segment führt Intel die Skylake-CPUs Core i7-6498DU und Core i5-6198DU sowie die Broadwell-Chips Core i7-5500DU und Core i5-5200DU ein. Außerdem kommen die Skylake-basierten Modelle Celeron 3855U und Cerleron 3955U hinzu. Bei allen neuen Notebook-Prozessoren handelt es sich um Dual-Core-Modelle der energieeffizienten und für flache, leichte Geräte konzipierten U-Serie. Etwas mysteriös ist aber die Buchstabenkennung „DU“ im Modellnamen der neuen Core-i-Chips, da Intel diese bislang noch nicht verwendet hat.Inwiefern sich diese „DU“-Versionen von den anderen U-Serie-Modellen unterscheiden muss sich daher ebenfalls erst noch zeigen.

Im Folgenden die Details zu den neuen Notebook-Prozessoren von Intel (soweit bekannt):
- Core i7-6498DU (Skylake / 2,5 - ? GHz / 2 Cores, 4 Threads / 4 MB L3-Cache / Grafik ? / TDP ?)
- Core i5-6198DU (Skylake / 2,3 - ? GHz / 2 Cores, 4 Threads / 3 MB L3-Cache / Grafik ? / TDP ?)
- Celeron 3955U (Skylake / 2,0 GHz / 2 Cores, 2 Threads / 2 MB L3-Cache / HD 510 /15W TDP)
- Celeron 3855U (Skylake / 1,6 GHz / 2 Cores, 2 Threads / 2 MB L3-Cache / HD 510 /15W TDP)
- Core i7-5500DU (Broadwell / 2,4 - ? GHz / 2 Cores, 4 Threads / 4 MB L3-Cache / Grafik ? / TDP ?)
- Core i5-5200DU (Broadwell / 2,2 - ? GHz / 2 Cores, 4 Threads / 3 MB L3-Cache / Grafik ? / TDP ?)

Quelle: Intel (PDF)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.