1. Startseite
  2. News
  3. Intel E600 und CE4200: Neue Atom-Prozessoren

Die Familie der Atom-Prozessoren wächst. Intel hat das Entwickler Forum in San Francisco zum Anlass genommen, neue Atom-Prozessoren vorzustellen. Ihr Einsatz ist in Netbooks, Tablet-PCs, Smartphones, Unterhaltungselektronik aber auch in Autos und IP-Telefonen geplant. Eine zentrale Rolle bei vernetzten Geräten soll die neue E600-Serie spielen.

Sie soll beispielsweise die Unterhaltungselektronik in Autos antreiben und dort die Vernetzung mit anderen Geräten ermöglichen. Entsprechende Chips tragen den Codenamen „Tunnel Creek“. Auf der gleichen Serie werden auch die Chips mit dem Codenamen „Stellarton“ basieren. Diese können Entwickler an spezielle Schnittstellen und Beschleunigungsverfahren anpassen.

Auch in Geräten der Unterhaltungselektronik lassen sich Modelle des Typs Atom CE4200, Codename „Groveland“, einsetzen. In diese sind 3D- und Videobeschleunigung integriert. Sie verstehen sich auf so genanntes „Sync and go“, das schnelle Umrechnen unterschiedlicher Dateiformate für verschiedene mobile Hardwareplattformen.

Um unterwegs bewusst mit der knappen Energie umzugehen, hat Intel ein Energiemanagement integriert, das es ermöglicht, nicht benutzte Teile des Chips stillzulegen, wenn diese nicht gebraucht werden. Die ersten Geräte, die mit den neuen Prozessoren erscheinen werden, seien Settop-Boxen von ADB, Samsung, Sagemcom und Technicolor.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.