1. Startseite
  2. News
  3. Intel: Atom Z2760 Prozessor für leistungsfähige Tablets im Detail

Via Pressemitteilung hat Intel neue Details zu seinem neuen Atom Z2760 Chip bekannt gegeben. Er ist dabei speziell auf die Windows 8 Tablet-PCs ausgelegt und wird nicht zusammen mit dem Linux-basierten Google Android zusammenarbeiten. Gegenüber bisherigen Intel x86 Prozessoren gibt es zwei zusätzliche Ruhezustände, die eine deutlich bessere Akku-Laufzeit versprechen. Intel selbst spricht von einer zehnstündigen Laufzeit beim Abspielen von HD-Videos und einer Standby-Zeit von bis zu drei Wochen. Der Chiphersteller hofft sich mithilfe von Windows 8 in den bislang von ARM dominierten Bereich für Smartphones und Tablets vorzudringen. Die beiden im 32-Nanometer-Verfahren gefertigten Kerne des Intel Atom Z2760 nutzen eine x86-Architektur und arbeiten dank Burst-Technik mit einer maximalen Taktrate von 1,8 GHz.

Die Burst-Technik ermöglicht ein dynamisches Übertakten. Der integrierte Speicher-Controller bietet dabei ein 32-Bit Dual-Channel-Interface und kann mit Low-Power-DDR2-RAM mit Taktraten bis zu 800 MHz umgehen. Grundsätzlich unterstützt der Chip zahlreiche Schnittstellen. Unter anderem USB 2.0, UART, HDMI 1.3 und MIPI-DSI. Fest im Chip integriert sind außerdem Funktionen wie WLAN 802.11n, LTE / 4G und NFC. Außerdem kann ein 2,1 Megapixel-Sensor für Videotelefonate und ein 8 Megapixel-Fotosensor angesteuert werden. Die integrierte Intel GMA Grafikeinheit (PowerVR-SGX545) soll mit 533 MHz arbeiten, während der gesamte Chip maximal 1,7 Watt verbraucht.

Intels Atom Z2760 ermöglicht den Bau von Tablets mit einer Bauhöhe von nur 8,5 Millimetern. Die ersten Hersteller haben schon angekündigt den neuen Chip in ihren Modellen zu verwenden. Darunter Acer mit dem Iconia W510 und W700, ASUS mit dem Vivo Tab und Dell mit seinem Latitude 10 Business-Tablet.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.