1. Startseite
  2. News
  3. Intel AppUp: App-Store für Netbooks

Intel hat auf dem Entwicklerforum in San Francisco den App-Store „AppUp“ für Netbooks vorgestellt. Damit geht man in direkte Konkurrenz zu Apple und Google, die beide mit eigenen App-Shops erfolgreich sind. Wie bei den Vorbildern wird es in dem App-Store sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Programme geben.

Alle Programme sind für die Bildschirmgröße von Netbooks optimiert und sollen sämtliche Einsatzbereiche abdecken.

Um möglichst schnell möglichst viele Netbookbesitzer zu erreichen, geht Intel eine Partnerschaft mit den Händlern Best Buy (USA), Dixons (Großbritannien) und Croma (Indien) ein. Die Hersteller werden den Shop auf allen Netbooks installieren, die sie im Programm haben.

Wer bereits ein Netbook besitzt, kann den Shop downloaden und installieren. Künftig sollen auch Netbookhersteller diesen auf ihren Geräten vorinstallieren. So hat bereits Asus angekündigt, seine Netbooks ab Oktober mit einer eigenen Version des Shops auszuliefern.

Intel hofft zudem durch die Einführung von „MeeGo“, ein auf Linux basierendes und gemeinsam mit Nokia entwickeltes Betriebssystem für Smartphones und Tablet-PCs, den Store fest im Markt etablieren zu können.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.