1. Startseite
  2. News
  3. IFA 2017: Sony präsentiert Xperia XZ1, XZ1 Compact & XA1 Plus

IFA 2017: Sony präsentiert Xperia XZ1, XZ1 Compact & XA1 Plus (Bild 1 von 10)Bildquelle: Sony
Fotogalerie (10)
Neue Features: Die 19 Megapixel Kamera mit Motion Eye Technologie des Xperia XZ1 und XZ1 Compact ist bereits vom XZ Premium her bekannt, erlaubt neben Videoaufnahmen in Super-Zeitlupe nun aber auch 3D-Scans.

Sony hat heute im Zuge der IFA 2017 in Berlin drei neue Android-Smartphones seiner Xperia-Reihe enthüllt. Mit dabei sind die beiden Premium-Modelle Xperia XZ1 und XZ1 Compact sowie mit dem Xperia XA1 Plus ein Modell für das mittlere Preissegment. Wie zuvor durchgesickert bieten alle Neuvorstellungen das von Sonys Mobilsparte bestens bekannte Industriedesign ohne besonders spannende Veränderungen, können aber dennoch durch einige interessante sowie nützliche Features sowie der neuesten Android-Version 8.0 Oreo punkten.

Xperia XZ1 Reihe
Dank der von jeglichen kritischen Stimmen unbeeindruckten Fokussierung Sonys auf ein immerzu nur im Detail angepasstes Chassis-Design schafft der japanische Elektronikriese immerhin eines: Problemlose Kohärenz selbst bei kurzen Produktzyklen. Die neuen High-End-Smartphones der Xperia-Line-up XZ1 und XZ1 Compact passen bestens zum im vergangenen März auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentierten Xperia XZ Premium, welches weiterhin das 4K-Flaggschiff des Herstellers fungieren wird. Für das ebenfalls dort angekündigte XZs ist die Zeit allerdings im Licht der neuen Modelle mehr oder weniger bereits wieder abgelaufen.

Sowohl das Xperia XZ1 als auch das XZ1 Compact können Sonys Angaben nach als herausragende Besonderheit mit einer brandneuen 3D-Scan-Funktion aufwarten, mit der die Erstellung realistischer Scans von Objekten und Gesichtern möglich sein soll. Davon abgesehen sind beide Geräte mit aktueller Premium-Hardware ausgestattet, die mit der von Flaggschiff-Smartphones anderer Hersteller vergleichbar ist, und sie dürften zu den ersten Geräten, die nicht von Google stammen, mit Andriod 8.0 auf dem Markt zählen.

Xperia XZ1
Analog zu früheren Topmodellen der Z- beziehungsweise XZ-Reihe verfügt das XZ1 über ein 5,2 Zoll großes Full HD Triluminos-Display mit X-Reality-Engine für mobile Bildverbesserung, welches durch Gorilla Glass 5 vor Kratzern geschützt wird und nun auch HDR-Inhalte in hoher Schärfe und großer Farbgenauigkeit wiedergeben kann. Das Chassis des Premium-Smartphones wird aus einem Stück Aluminium gefertigt und ist nach IP65/681 gegen Wasser und Staub geschützt. Der Fingerabdrucksensor ist wieder im seitlichen An-/Aus-Schalter integriert.

Angetrieben wird das XZ1 von einem Qualcomm Snapdragon 835 SoC, dem 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte erweiterbarer UFS-Speicher zur Seite stehen. Der Akku ist mit 2700 mAh dimensioniert und unterstützt über den USB Typ-C Anschluss des Geräts schnelles Laden. In Mobilfunknetzen können Nutzer dank des integrierten LTE Cat 16 Modems Daten theoretisch mit bis zu 1 Gbit/s downloaden.

Vom Xperia XZs und XZ Premium her bereits bekannt ist die Kameratechnik des neuen Sony-Topmodells. Die Hauptkamera nutzt einen 19 Megapixel Sensor mit eingebautem Speicher und sogenannter Motion Eye Technologie. Dieser erlaubt wie zuvor unter anderem Videoaufnahmen in Super-Zeitlupe mit bis zu 960 Bildern pro Sekunden, bietet nun aber auch die erwähnte 3D-Scan-Funktion. So dreidimensional erfasste Gesichter oder Objekte können direkt aus der Kamera-App heraus an verschiedene andere Apps oder Dienste gesendet sowie über soziale Netze geteilt werden. Außerdem soll das 3D-Bild auch in Augmented Reality-Videos eingebunden oder eine daraus erzeugte obj-Datei bei Bedarf am PC von speziellen Programmen verarbeitet werden können.

Ebenfalls als neue Kamera-Funktion der XZ1-Reihe bewirft Sony den Bildfolge-Modus. Dieser erlaubt die Serienaufnahme mehrerer Fotos blitzschnell hintereinander mit automatischer Objektfokussierung sowie die Erstellung eines Stop-Motion-Films aus einer Fotoserie. Die 13 Megapixel Frontkamera des XZ1 ist von bekannter Technik, kann nun aber bei Bedarf zusammen mit einem Display-Blitz aktiviert werden.

In Sachen Audio-Features bietet das Xperia XZ1 zwei in der Frontseite integrierte Lautsprecher, einen altbewährten 3,5 Millimeter Kopfhöreranschluss sowie Unterstützung für High Res Audio und digitale Geräuschminimierung (DNC).

Laut Sony wird das Xperia XZ1 ab Anfang Oktober in den Farben „Black“, „Warm Silver“, „Moonlit Blue“ und „Venus Pink“ für voraussichtlich 699 Euro (UVP) unter anderem in Deutschland erhältlich sein.

Xperia XZ1 Compact
Das Xperia XZ1 Compact ist dem Schwestermodell sehr ähnlich, besitzt allerdings namensgeben „nur“ ein 4,6 Zoll großes HD Display. Somit ist das neue Compact-Modell als legitimer Nachfolger des Xperia Z5 Compact zu verstehen, bei dem es sich um das letzte echte Sony-Flaggschiff mit kleinerem (unter 5 Zoll) Display handelte. Die reduzierten Dimensionen führen außerdem dazu, dass das kleinere XZ1 nur 140 Gramm wiegt.

Hinsichtlich der gebotenen Features sind das XZ1 Compact und XZ1 weitgehend identisch. So wartet etwa auch das kleinere Premium-Smartphone mit einem nach IP65/68 wasser- und staubgeschützten Chassis-Design auf. Der Gehäuserahmen sowie die -Rückseite bestehen jedoch hier aus mit Carbonfasern verstärktem Kunststoff und nur die obere und untere Kante aus Metall. Angetrieben wird das XZ1 Compact vom selben SoC wie der große Bruder, also dem Qualcomm Snapdragon 835. Zudem bietet auch das kompakte XZ1 4 GB Arbeitsspeicher und eine 2700 mAh Akku. Nur der interne UFS-Speicher ist mit 32 Gigabyte kleiner dimensioniert, lässt sich aber glücklicherweise ebenso via microSD-Karte um bis zu 256 Gigabyte erweitern.

Die rückseitige Hauptkamera des XZ1 Compact ist exakt dieselbe wie beim XZ1 und bietet analog genauso Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde und die 3D-Scan-Funktion. Die Frontkamera bietet zwar einen anderen 8 Megapixel Sensor, unterstützt aber wie die des Schwestermodells den neuen Display-Blitz und kann darüber hinaus mit dem 12,5 Millimeter Objektiv entweder Selfies aus 80 oder 120 Grad Winkel schießen.

Sony will das XZ1 Compact parallel zum XZ1 Anfang Oktober in den Farbvarianten „Black“, „Snow Silver“, „Horizon Blue“ und „Twilight Pink“ auf den Markt bringen. Der Verkaufspreis hierzulande wird voraussichtlich bei 599 Euro (UVP) liegen.

Xperia XA1 Plus
Das Xperia XA1 Plus schließlich ist Sonys neuester Beitrag für die populäre Smartphone-Mittelklasse. Wie schon bei vorherigen Xperia-Modellen dieser Kategorie kombiniert der Hersteller hier Design-Elemente der Premium-Klasse sowie eine vermeintlich gute Kamera mit günstigeren Komponenten.

Das Display des 189 Gramm schweren Xperia XA1 Plus misst 5,5 Zoll in der Diagonalen und löst mit Full HD (1920 x 1080 Pixel) auf. Damit soll sich das Gerät besonders gut zum Filme ansehen unterwegs eignen. Im Kunststoffgehäuse stecken ein Mediatek 6757 Octacore-Prozessor und ein relativ groß dimensionierter 3430 mAh Akku. Die Hauptkamera bietet einen 23 Megapixel Sensor, die Frontkamera schießt Selfies mit einem 8 Megapixel Modul.

Das – laut Sony – „Super-Mittelklasse“-Smartphone Xperia XA1 Plus wird voraussichtlich ab Herbst in den Farben „Black“, „Blue“ und „Gold“ für 349 Euro (UVP) hierzulande zu kaufen sein.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.