1. Startseite
  2. News
  3. IFA 2011: WLAN-Festplatte GoFlex Satellite von Seagate vorgestellt

Die erfolgreich etabliert Hybrid-Festplatte Momentus XT sorgte beim Pressegespräch mit Seagate für ein Missverständnis. In einer ersten Pressemitteilung war die Rede von einer externen Version der 500 GB HDD mit zusätzlichem 4 GB Flash-Speicher.

Jedoch wird auf der IFA 2011 in Berlin nur eine Retail-Version – also eine passende Verpackung für den Einzelhandel – vorgestellt. Im Mittelpunkt steht somit die externe und kabellose WLAN-Festplatte Seagate GoFlex Satellite. Für einen Straßenpreis von 199 Euro kann die 500 GB Variante erstanden werden. Daten werden via USB 3.0 auf die Festplatte überspielt. Unterwegs kann die neue GoFlex einen WLAN Hot-Spot errichten, um Zugriff auf die Daten zu gewähren.

Das passiert entweder per Browser-Interface oder über die Applikation für Smartphones und Tablets. Bisher kann die WLAN 802.11n Verbindung nur zum abrufen der Daten genutzt werden – ein Überspielen von Musik, Fotos oder Dokumenten auf die Festplatte ist über die kabellose Konnektivität nicht möglich. Mit dem Festplatte Hot-Spot verbunden ist es außerdem nicht mehr möglich parallel im Internet zu surfen – weder auf dem Notebook, noch auf dem Tablet oder Smartphone. Diesem Problem will sich Seagate jedoch schnellstmöglich annehmen.

Immerhin soll der Akku für ein fünfstündiges, kontinuierliches Streaming eines HD-Videos ausreichen und 25 Stunden Stand-By-Zeit bieten. Bis zu drei Benutzer können gleichzeitig die Daten der externen WLAN-HDD abrufen. Außerdem liefer Seagate ab sofort größere Stückzahlen an Re- und E-Tailer aus, sodass Interessenten bald über alle Kanäle an ein passendes Exemplar der Seagate GoFlex Satellite gelangen können.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.