1. Startseite
  2. News
  3. IFA 2011: Premium Festplatten-Lösungen von Freecom

Am Freecom Stand in Halle X19 dreht sich alles um den Wechsel auf USB 3.0 und Produkte im Metall-Look. Besondere Aufmerksamkeit bekommen die Produkte Hard Drive Sq und Mobile Drive Mg. Zwei externe USB 3.0 Festplatten-Lösungen, die sich in ihrer Ergonomie unterscheiden.

Die Sq-Serie ist als Produkt eingeordnet, was auf dem Schreibtisch seinen Platz findet und dementsprechend robust und designtechnisch hochwertig daherkommt. Je nach Konfiguration ist eine Kapazität von bis zu einem Terabyte möglich. In einer größeren Variante mit einer 3,5-Zoll Festplatte liegt das Maximum entsprechend höher bei 2 TB.

Das Freecom Mobile Drive Mg hingegen konzentriert sich auf die mobilen Eigenschaften. Durch ein Magnesium-Gehäuse ist das Produkt sehr leicht, beherbergt aber trotzdem 2,5-Zoll Festplatten mit bis zu 1,5 TB Volumen. Neben USB 3.0 kann zusätzlich eine Version mit Firewire 800 Anschluss erstanden werden.

Ein weiteres Highlight ist das der Silver Store 2-Drive-NAS. Dieser Home-Server läuft mit einer Linux-Umgebung und bietet Platz für zwei 3,5-Zoll große Festplatten. Diese können wahlweise in den RAIDs 0 oder 1 betrieben werden. Funktionen wie der WebAcess oder die professionelle Verschlüsselung inklusive. Über die Cloudfunktion Tonido kann auch aus der Ferne auf die Daten des NAS zugegriffen werden. Eine passende App für Tablets und Smartphones steht zum Download bereit. Die Einstiegskonfiguration kommt mit einer 2 TB Kapazität. Das Maximum liegt bei 6 TB.

Für die Datenübertragung von alten 3,5-Zoll Festplatten auf neue 2,5-Zoll Lösungen bietet Freecom den Hard Drive Dock Duplicator an. Dieser geht mit zwei universellen Festplatte-Schächten an den Start und erstellt eine vollwertige Duplikation auf der zweiten, eingelegten Festplatte. Spiegelungen auf SSDs oder Komplettbackups werden so vereinfacht.

Als letztes Highlight steht das Redesign der USB-Stick Reihe auf dem Programm. Die Data Bar Reihe bekam einen Neuanstrich und wurde nun auch für die USB 3.0 Verbindung aufgerüstet. Gleiches zeigt sich beim Tough Drive 3.0. Somit bekommen die Produkte von Freecom nach und nach die Möglichkeit über USB 3.0 zu kommunizieren und im 2,5-Zoll Bereich Festplatten mit bis zu 1,5 TB zu tragen.

In den nächsten Wochen und Monaten werden alle ausstehenden IFA-Highlights veröffentlicht. Genaue Straßenpreise stehen noch nicht fest.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.