1. Startseite
  2. News
  3. Huawei präsentiert neue High-End-Smartphones P20 & P20 Pro

Huawei präsentiert neue High-End-Smartphones P20 & P20 Pro (Bild 1 von 5)Bildquelle: Huawei
Fotogalerie (5)
P20 Pro: Huawei will mit seinem neuesten High-End-Smartphone eigenen Angaben nach nichts geringeres wagen, als eine Revolution für mobile Fotografie einzuläuten.

Das chinesische Unternehmen Huawei hat heute, rund ein Monat nach dem Mobile World Congress 2018, auf einem eigenen Event in Paris die beiden neuen Flaggschiff-Smartphones P20 und P20 Pro offiziell enthüllt. Aus rein technischer Sicht ist das P20 Pro der Star der Show, da es, wie im Vorfeld bereits durchgesickert war, als erstes Smartphone überhaupt eine Hauptkamera mit gleich drei Sonsormodulen bietet.

Huawei P20 Pro
Ein großer Teil der heutigen Präsentation von Huawei drehte sich um das P20 Pro und insbesondere dessen Triple-Cam auf der Rückseite. Der Hersteller sieht in dem 6,1 Zoll Gerät das Potential, die mobile Fotografie zu revolutionieren. Ob das gelingt, bleibt erst einmal abzuwarten, die technischen Eigenschaften sowohl vom Kamera-System für sich als auch dem Smartphone im Gesamten gehören allerdings in jedem Fall aktuell zum Besten am Markt.

Das rückseitige Triple-Cam des P20 Pro besteht aus einem RGB-Farbsensor mit 40 Megapixel und f/1.8 Blende, einem Monochrom-Sensor mit 20 Megapixel und f/1.6 Blende sowie einem weiteren Farbsensor mit 8 Megapixel, Teleobjektiv und f/2.4 Blende. Dank neuer Leica-Optik namens „Vario Summilux“ kann dieses Kamera-System bis zu dreifachen optischen Zoom beziehungsweise bis zu fünffachen Hybrid-Zoom (optisch plus digital) bieten.

Zusätzlich zur Kamera-Hardware werden beim neuen Flaggschiff laut Huawei auch ein neuer Bildsignalprozessor, ein Farbtemperatursensor und das SoC Kirin 970 mit seinem speziellem Koprozessor für KI-Berechnungen zu einer hervorragenden Aufnahmequalität sowohl bei Fotos als auch Videos sowie fortschrittlichen Aufnahmemodi beitragen. Die Technik im P20 Pro erlaubt unter anderem durch künstliche Intelligenz verbesserte Szenen- und Objekterkennung sowie das Aufzeichnen von Super-Slow-Motion Videos mit 960 Bildern pro Sekunde.

Das auffälligste Ausstattungsmerkmal des P20 Pro jenseits der Kamera ist das große 6,1 Zoll OLED-Display, das fast die gesamte Frontseite des Smartphones ausmacht. Unterhalb des Panels findet sich aber ein schmaler Rahmen, der Platz für eine Home-Taste mit integriertem Fingerabdruckscanner bietet. Wie bei Apples iPhone X gibt es darüber hinaus auch bei dem Huawei-Modell eine kleine schwarze Aussparung am oberen Bildschirmrand, in der sich ein 24 Megapixel Frontkamera und notwendige Sensoren verbergen. Die Auflösung des Panels beträgt 2240 x 1080 Pixel. Angetrieben wird das Smartphone wie bereits erwähnt von dem SoC Kirin 970, das erstmals im Mate 10 Pro zum Einsatz kam. Der Chipsatz verfügt über insgesamt acht CPU-Kerne (4x 2,36 Gigahertz, 4x 1,8 Gigahertz), integriert eine GPU vom Typ Mali G72 MP12 und kann auf 6 Gigabyte RAM zurückgreifen.

Das P20 Pro wird vom Hersteller mit einem 4000 mAh Akku und ausschließlich 128 Gigabyte Flash-Speicher bestückt. Die Rückseite des Smartphones beseht aus Glas. Hinsichtlich Farbgebung lässt Huawei Kunden die Auswahlmöglichkeit zwischen Blau, Schwarz und „Twilight“.

Huawei P20
Auch wenn dem P20 die Triple-Cam des P20 Pro fehlt, haben die beiden Smartphones dennoch viele Gemeinsamkeiten. Das beginnt beim visuellen Design und reicht über das Kirin 970 SoC, die 128 Gigabyte Flash-Speicher bis hin zur 24 Megapixel Frontkamera.

Auf der Rückseite des P20 befindet sich ein Dual-Kamera-System, das wohl im Großen und Ganzen mit dem des Mate 10 Pro identisch ist. Es setzt sich jedenfalls aus einem RGB-Sensor mit 12 Megapixel sowie einem Monochrom-Sensor mit 20 Megapixel zusammen und bietet Leica-Optik. Aus Kundensicht hervorragend ist, dass auch beim günstigeren der beiden neuen Huawei-Flaggschiffe Videoaufnahmen mit 960 Bildern pro Sekunde möglich sind und darüber hinaus dieselben KI-Features wie beim P20 Pro zur Verfügung stehen.

Weitere Unterschiede zwischen P20 und P20 Pro finden sich beim Display, dem Akku sowie dem RAM. Der nahezu randlose Touchscreen des P20 misst 5,8 Zoll in der Diagonalen und es kommt ein IPS-LCD mit einer Auflösung von 2240 x 1080 Pixel anstatt eines OLED-Panels zum Einsatz. Unterhalb des Displays ist aber auch hier ein schmaler Rahmen erkennbar, der Platz für eine Home-Taste inklusive Fingerabdrucksensor gewährt. Der Akku des Smartphones bringt eine Kapazität von 3400 mAh mit, der Arbeitsspeicher ist mit 4 Gigabyte dimensioniert.

Das P20 wird vom Hersteller in den Farbvarianten Blau, Schwarz und Pink-Gold angeboten.

Preise und Verfügbarkeit
Huawei wird das P20 und das P20 Pro zu einem Preis von 649 Euro respektive 899 Euro ab Anfang April 2018 in Deutschland verkaufen. Beide Smartphones werden dann sowohl als Single- als auch Dual-SIM-Variante erhältlich sein und bringen als Betriebssystem das aktuelle Android 8.1 Oreo mit der vom Hersteller entwickelten Oberfläche EMUI in Version 8.1 mit.

Vorbestellungen für die neuen P20-Modelle akzeptiert Huawei ab sofort und lockt dabei mit besonderen Extras. So erhalten Vorbesteller des P20 Wireless-Headphones von Bose im Wert von knapp 200 Euro und Vorbesteller des P20 Pro gar die Bose-Kopfhörer QuietComfort 35 II im Wert von rund 380 Euro als kostenlose Dreingabe.