1. Startseite
  2. News
  3. Huawei P20 Reihe: Zahllose Fotos & frische Infos durchgesickert

Huawei P20 Reihe: Zahllose Fotos & frische Infos durchgesickert (Bild 1 von 1)Bildquelle: Huawei
Fotogalerie (1)
P10 Lite: Das Mittelklasse-Smartphone von Huawei aus dem Vorjahr war unter anderem in dieser auffällig blauen Farbvariante erhältlich. Ähnliche Farboptionen hat der Hersteller offenbar auch für die P20-Reihe ausgewählt.

Huawei wird Ende März seine neue Flaggschiff-Smartphone-Reihe P20 offiziell präsentieren und aufgrund zahlloser Leaks in den vergangenen Wochen sind bereits die allermeisten Details zu den drei kommenden Modellen bekannt. Nun toppt allerdings der Reporter Roland Quandt all das bisher erschienene Material noch einmal, indem er über seinen eigenen Twitter-Account sowie die Webseite WinFuture eine riesige Menge an offiziell wirkenden Pressefotos veröffentlichte. Sie zeigen das P20 Pro, das P20 sowie das P20 Lite höchst detailliert und jeweils drei unterschiedlichen Farbvarianten.

Zusätzlich zu der Vielzahl an neuen Bildern liefert Quandt auch ein paar bislang noch unbekannte Einzelheiten zu den drei kommenden Huawei-Smartphones. Die aus rein technischer Warte betrachtet sicherlich spannendste Neuvorstellung des chinesischen Unternehmens wird demnach zweifellos das P20 Pro werden. Wie bereits zuvor mehrmals berichtet, wird das Modell als einziges unter den Neuvorstellungen mit einem neuartigen Triple-Kamera-System ausgestattet sein. Dieses setzt sich gemäß der Angaben auf den Fotos aus einem oder zwei Objektiven mit f/1.6 Blende plus einem dritten Objektiv mit Zoom-Funktion plus f/2.4 Blende zusammen. Zudem wird das P20 Pro dem Bericht nach anders als die beiden anderen P20-Ausführungen nicht mit einem LC-Display, sondern einem OLED-Bildschirm aufwarten.

Die Display-Auflösung wird voraussichtlich sowohl beim P20 Pro als auch beim P20 und beim P20 Lite 2240x1080 Pixeln betragen. Alle drei Smartphone werden also ein Display im (rund) 19:9 Format bieten, das, wie auf den vorliegenden Fotos ebenso gut zu sehen ist, eine kleine Aussparung im Stile des iPhone X am oberen Bildschirmrand aufweist. Zur Displaygröße des P20 Pro und P20 gibt es nach wie vor keine exakten Infos, beim P20 Lite soll die Bildschirmdiagonale 5,84 Zoll messen.

P20 und P20 Lite besitzen beide eine Dual-Cam auf der Rückseite, wobei aber nur die Hauptkamera des P20 ein Leica-Branding aufweist. Es wird erwartet, dass das P20-Kamerasystem in gewohnter Huawei-Manier aus einem Farb- und einem Monochromsensor besteht, die jeweils mit einer f/1.6 Blende arbeiten. Im Fall des P20 Lite dürfte es sich hingegen um eine technisch deutlich abgespeckte Dual-Cam handeln.

Angetrieben werden das P20 Pro und das P20 aller Voraussicht nach jeweils von dem High-End-SoC Kirin 970, welches bereits im Mate 10 Pro zum Einsatz kam, das P20 Lite aber vom deutlich leistungsschwächeren Mittelklasse-Chipsatz Kirin 659. Quandt verrät darüber hinaus, dass das P20 Pro einen 4000 mAh Akku und das P20 einen 3400 mAh Akku mitbringen wird. Während alle P20-Modelle außerdem allem Anschein nach Dual-SIM-fähig sein werden, wird dem Bericht nach nur das P20 Lite einen microSD-Kartenslot aufweisen.

Die drei kommenden P20-Modelle sehen sich zwar in Sachen Design zum Verwechseln ähnlich, werden den Bildern nach aber in der ein oder anderen individuellen und sehr extravagant wirkenden Farbe zu kaufen sein. Die Unterschiede bei der Ausstattung werden sich darüber hinaus wohl sehr deutlich auf den Preis des jeweiligen Smartphone-Modells auswirken. So wird für das P20 Pro mit seiner Triple-Cam und dem OLED-Display aktuell ein Preis von rund 900 Euro gehandelt, für das P20 sind es rund 679 Euro und für das P20 Lite schließlich knapp 370 Euro.

Quelle: WinFuture, Roland Quandt (Twitter)