1. Startseite
  2. News
  3. Huawei P20 (Pro & Lite): Pressebilder zeigen Smartphones im Detail

Huawei P20 (Pro & Lite): Pressebilder zeigen Smartphones im Detail (Bild 1 von 1)Bildquelle: Huawei
Fotogalerie (1)
Verräterische Bilder: Für die neuen Smartphones der P20-Reihe hat sich Huawei zwar vorrangig vom Design der eigenen früheren Kreationen, aber eben auch vom iPhone X inspirieren lassen.

Die inzwischen schon fast endlos wirkende Geschichte der Leaks rund um die Ende März erwartete Smartphone-Reihe P20 von Huawei hat jüngst ihren bisherigen Höhepunkt erreicht. Reporter Evan Blass hat auf Twitter nämlich ganz wie offizielle Pressebilder wirkende Fotos veröffentlicht, die das P20, das P20 Pro sowie das P20 Lite detailliert abbilden sollen.

Die frischen Bilder zur P20-Reihe können zwar keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse mehr liefern, da frühere Leaks die Design-Sprache aller drei Geräte bereits ziemlich gut beschrieben haben, doch sie können zweifellos den bislang aussagekräftigsten Eindruck vom Aussehen jedes einzelnen Modells vermitteln. Sofort ins Auge sticht natürlich das fast randlose 18:9 (?) Display aller Smartphones, das eine kleine Aussparung am oberen Rand aufweist, wo der Hersteller mit Sicherheit Komponenten wie Frontkamera und Sensoren untergebracht hat. Der „Notch“ von Apples iPhone X lässt grüßen.

Ein weiteres von der Gerüchteküche viel besprochenes sowie vom Huawei selbst angedeutetes neues Smartphone-Feature ist eine Hauptkamera, die nicht länger die von mittlerweile diversen Flaggschiffen am Markt bekannten zwei Sensoren für spezielle Aufnahmeeffekte nutzt, sondern deren gleich drei. Aus den Pressebildern geht jetzt ganz klar und deutlich hervor, was sich zuletzt schon abgezeichnet hatte: Das größte Modell in der P20-Familie, das P20 Pro, wird exklusiv mit dieser Triple-Cam ausgestattet sein. Wie der chinesische Hersteller diesen dritten Kamerasensor nutzt, ist aber weiterhin unbekannt.

Das P20 und das P20 Lite warten beide mit einem Dual-Kamera-System auf der Rückseite auf. Allerdings ist nur beim P20 und P20 Pro unterhalb der rückseitigen Kameramodule ein Leica-Branding zu erkennen ist. Ein weiterer Unterschied zwischen dem Lite-Modell und den beiden vermutlich deutlich teureren P20-Varianten ist die Position des Fingerabdrucksensor. Beim P20 Lite ist dieser auf der Rückseite platziert, bei P20 und P20 Pro jedoch direkt in eine schmale Home-Taste unterhalb des Displays integriert.

Das P20 sollte den Gerüchten nach in Sachen technischer Daten ansonsten weitgehend identisch zum P20 Pro sein, was beispielsweise den leistungsfähigen Chipsatz Kirin 970, der im Mate 10 Pro sein Marktdebut gab, umfassen dürfte. Das P20 Lite, zu dem bereits alle relevanten Spezifikationen durchgesickert sind, wird im direkten Vergleich dazu geringere Performance und ein paar weitere kostensenkende Anpassungen aufweisen. Laut einem Tweet von Roland Quandt vor wenigen Tagen wird das P20 Pro seiner Ausstattung entsprechend 899 Euro, das P20 bereits deutlich geringere 679 Euro und das P20 Lite schließlich preislich attraktive 369 Euro kosten.

Huawei hat die offizielle Präsentation von P20, P20 Pro und P20 Lite für den 27. März 2018 angesetzt. Das Unternehmen wird seine neuesten Smartphones dann auf einem speziellen Event in Paris, Frankreich der Welt vorstellen.

Quelle: Evan Blass (Twitter)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.