1. Startseite
  2. News
  3. Huawei P20, P20 Pro & P20 Lite: Preise der Smartphones bekannt

Huawei P20, P20 Pro & P20 Lite: Preise der Smartphones bekannt (Bild 1 von 1)Bildquelle: Huawei
Fotogalerie (1)
Neue P-Reihe: Huawei wird Ende März 2018 ein eigenes Event abhalten, um die Nachfolger des P10, P10 Plus und P10 Lite offiziell vorzustellen.

Das nächste große Event von Huawei findet am 27. März 2018 statt und aufgrund vom chinesischen Hersteller selbst gestreuten Hinweisen sowie diversen Leaks ist bereits heute klar, dass es dort drei Smartphones der neuen P20-Reihe zu sehen geben wird. In den vergangenen Wochen sind zudem Ausstattungsmerkmale der Geräte durchgesickert. Nun setzt Reporter Roland Quandt ein weiteres Puzzleteil ein, indem er Preise für alle drei P20-Modelle vorab verrät.

Den Angaben von Quandt nach scheint es darauf hinauszulaufen, dass sich Huawei mit seinem nächsten Smartphone-Topmodell in den Preisbereich von Samsungs Galaxy S9+ begeben wird. Das P20 Pro, das aller Voraussicht nach als spezielles Feature mit einer Dreifach-Kamera auf der Rückseite aufwarten kann, soll in Europa nämlich 899 Euro kosten. Deutlich günstiger positionieren die Chinesen dann allerdings offenbar schon das zweite Flaggschiff in der neuen Line-up: Das P20 soll mit einem Preis von 679 Euro auf den westeuropäischen Markt kommen. Im Gegensatz zum Pro-Modell kommt hier den Leaks nach aber „nur“ eine Dual-Kamera zum Einsatz.

Das dritte kommende Smartphone von Huawei ist das P20 Lite, welches aufgrund der Historie der Lite-Modelle des Herstellers seit Wochen als der günstigste Einstieg in die neue P20-Reihe gehandelt wird. Die jüngsten Informationen bestätigen dies jetzt auch und ordnen dem P20 Lite einen Preis von 369 Euro zu. Bei dem Gerät wird es sich also wie zuvor berichtet um ein Modell der gehobenen Mittelklasse handeln.

Die drei P20-Modelle von Huawei könnten angesichts der offiziellen Vorstellung Ende März bereits im Laufe des April 2018 im deutschen Handel beziehungsweise bei Mobilfunkanbietern zu bekommen sein. Abgesehen von Neuerungen beziehungsweise Änderungen auf dem Feld der Kameratechnik sollen alle drei Smartphones dann unter anderem mit einem großen, fast randlosen Display aufwarten können. Dieses wird aber wohl wie Apples iPhone X einen „Notch“ am oberen Rand besitzen, um dort Frontkamera und Sensoren unterzubringen.

Quelle: Roland Quandt (Twitter)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.