1. Startseite
  2. News
  3. Huawei Mate 8: Vorstellung zur IFA im September angedeutet

Huawei P8 LiteBildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Huawei: Die wahrscheinliche Präsentation des 6-Zoll-Phablets Mate 8 zur IFA 2015 in Berlin wirft schon jetzt große Schatten voraus.

Ein interessanter Teaser des chinesischen Herstellers Huawei macht derzeit im Netz die Runde. Darauf wird laut PhoneArena die Vorstellung eines neuen Flaggschiff-Smartphones für den 2. September 2015 angedeutet. Laut der Publikation dürfte es sich dabei um das bereits seit längerem durch die Gerüchteküche schwirrende Huawei Mate 8 handeln.

Die Produktvorstellung von Huawei wird Anfang September in Berlin stattfinden, also im Rahmen der diesjährigen IFA dort. Die Chinesen haben in der jüngeren Vergangenheit spannende Geräte zu aggressiven Preispunkten auf den Markt gebracht, weshalb auch dem Mate 8 schon im Vorfeld wieder reichlich Aufmerksamkeit zukommt. Davon abgesehen schüren die Berichte, denen nach Huawei in diesem Jahr einer von zwei Herstellern sein soll, die für Google ein neues Nexus-Smartphone bauen, die Erwartungen zusätzlich an. Es ist nämlich basierend auf den Spekulationen über dieses Nexus-Phablet gut vorstellbar, dass dieses viel mit dem Mate 8 gemein haben wird.

Google Nexus: Huawei bringt Android Smartphone im Herbst

Zurück aber zum Huawei Mate 8. Bei dem Smartphone soll es sich Gerüchten nach um ein sehr großes Gerät mit 6-Zoll-Bildschirmdiagonale handeln. Die Display-Auflösung soll aber anders als beispielsweise noch beim P8max nicht 1920 x 1080 Pixel, sondern 2560 x 1440 Pixel (QHD) betragen. Diese Display-Eigenschaften soll auch das für Google produzierte Nexus-Smartphone mitbringen. Des Weiteren könnte das Mate 8 als erstes Huawei-Gerät mit dem vom Hersteller selbst entwickelten Kirin 950 Chipsatz ausgestattet sein und Dual-SIM-Unterstützung, einen Fingerabdrucksensor, eine 20,7-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 8-Megapixel-Frontkamera bieten. Bezüglich RAM- und Speicher-Ausstattung des kommenden Huawei-Riesen ist sich die Gerüchteküche noch nicht ganz schlüssig. Wahrscheinlich ist aber, dass es sowohl eine Modellvariante mit 3 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte internen eMMC-Speicher als auch eine mit 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte eMMC-Speicher geben wird.

Die bisherigen Berichte über die Spezifikationen des von Huawei produzierte Nexus-Smartphones decken sich weitgehend mit den genannten technischen Daten für das Mate 8. Abweichend davon wird lediglich vermutet, dass das Nexus-Gerät von einem Qualcomm-Prozessor, eventuell dem brandneuen Snapdragon 820, angetrieben werden könnte.

Wie der Teaser von Huawei verrät, müssen wir bezüglich offizieller Herstellerinformationen nur noch ein paar wenige Wochen warten. Zur IFA 2015 werden die Chinesen dann höchstwahrscheinlich den Schleier über dem Mate 8 lüften.

Quelle: CNMO, PhoneArena

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.