1. Startseite
  2. News
  3. Huawei legt nach: P9 Lite nun auch offiziell vorgestellt

Huawei hat mit der heutigen Ankündigung des P9 Lite endlich den Spekulationen um eine günstigere Version des P9 ein Ende bereitet.Bildquelle: Huawei
Fotogalerie (1)
P9 Lite: Das neue Mittelklasse-Smartphone von Huawei weist viele Parallelen zum jüngst enthüllten Flaggschiff P9 auf.

Nach Wochen voller Leaks und der jüngst in London durchgeführten Präsentation des P9 und des P9 Plus hat der chinesische Hersteller Huawei heute nun auch das P9 Lite ganz offiziell enthüllt. Bei dem Neuzugang für die P9-Reihe handelt es sich – wie es der Name schon andeutet – um eine etwas schlechter ausgestattete, dafür aber auch günstigere Variante des Flaggschiffmodells P9.

Für Kunden, die derzeit auf der Suche nach einem erschwinglichen, aber durchaus schicken und vielseitig einsetzbaren Android-Smartphone sind, dürfte das P9 Lite in jedem Fall einen Blick wert sein. Huaweis neues Mittelklassegerät muss sich nämlich selbst im direkten Vergleich mit dem prominenteren P9 nicht verstecken. Das P9 Lite bietet genau wie das Schwestermodell ein 5,2 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und ist ihm mit seinem Gehäuse mit Metallrahmen, dem Gewicht von 147 Gramm sowie Abmessungen von 146,8 x 72,6 x 7,5 Millimeter auch in Sachen „Look and Feel“ sehr ähnlich.

Wichtigste Unterscheidungsmerkmale zwischen dem P9 und dem P9 Lite sind der verbaute Prozessor im Gehäuseinneren und die Hauptkamera auf der Rückseite. Angetrieben wird das P9 Lite von dem Chipsatz HiSilicon Kirin 650 (4x 2,0 GHz, 4x 1,7 GHz) und nicht vom auf dem Papier leistungsfähigeren HiSilicon Kirin 955 (4x 2,5 GHz, 4x 1,8 GHz) des P9. Wie groß die Performance-Kluft zwischen den beiden Modellen ist, müssen allerdings erst unabhängige Tests aufzeigen. Darüber hinaus verfügt die Lite-Variante über ordentliche 3 Gigabyte RAM sowie 16 Gigabyte Flash-Speicher. Letzterer kann via microSD-Karten bei Bedarf um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden.

Erwartungsgemäß verzichtet Huawei beim P9 Lite auf die extravagante Dual-Kamera des Flaggschiffmodells, die in Zusammenarbeit mit Leica entstanden ist. Für die rückseitige Hauptkamera der Neuvorstellung setzt der Hersteller hingegen einen 13-Megapixel-Sensor mit f/2.0 Blende, Autofokus und Dual-LED-Blitzlicht ein. Die Frontkamera des P9 Lite wartet mit einem 8-Megapixel-Sensor und ebenfalls f/2.0 Blende auf. Außerdem zur Ausstattung gehören ein 3000-mAh-Akku, ein Fingerabdruckscanner auf der Rückseite, WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth 4.1, NFC, 4G LTE und ein microUSB-Anschluss. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow mit der Nutzeroberfläche EMUI 4.1 zum Einsatz.

Huawei wird das P9 Lite sowohl in einer Dual-SIM als auch einer Single-SIM Version in der Farbvariante Weiß ab Anfang Mai in Deutschland verkaufen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 299 Euro. Mitte Mai sollen dann auch noch die Farbvarianten Schwarz und Gold folgen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.