1. Startseite
  2. News
  3. Huawei: 300 Euro Smartphone Honor 2 offiziell vorgestellt

Ende Oktober wird Huawei in Peking neue Smartphones präsentieren. Noch ist nichts in Stein gemeißelt, aber Gerüchte verdichten sich nach denen Huawei dort ein 300 Euro Mittelklasse-Smartphonevorstellen wird. Mit dem Huawei Honor brachte der Hersteller vor einigen Monaten ein günstiges Smartphone mit einer ordentlichen Akkulaufzeit auf den Markt. Nun könnte der Nachfolger vorgestellt werden.

Das Honor 2 soll ein 4,5 Zoll großes HD IPS-Display bieten und von einem K3V2-Prozessor angetrieben werden, der über vier Prozessorkerne verfügt. Unterstützt wird dieser von 2 GB Arbeitsspeicher und einem Android 4.1 Jelly Bean Betriebssystem. Die rückseitige Kamera knipst mit 8-Megapixel. Das Gerät wird in China zwischen 1.700 und 1.999 Yuan kosten. Das sind umgerechnet 220 bis 245 Euro. Somit könnte der Huawei Honour Nachfolger durchaus zu einem Preis von 300 Euro auf den deutschen Markt kommen.

Update 29.Oktober 2012
Huawei hat das Honor 2 nun offiziell vorgestellt und damit ein neues Smartphone mit einem augenscheinlich sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis. So bietet das neue Android-Smartphone wie vermutet ein 4,5 Zoll HD IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Angetrieben wird es dabei von einer Prozessor-Eigenentwicklung in Form des K3V2 Quad-Core Prozessors, welcher mit 1,4 GHz getaktet ist. Ihm zur Seite stehen 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher, welcher über einen microSD-Kartenslot erweitert werden kann. Die rückwärtige Kamera nimmt Bilder mit 8 Megapixel auf und die Frontkamera mit 1,3 Megapixel. Der interne Akku bietet mit 2.230 mAh genug Kapazitäten für eine ansprechende Akkulaufzeit. Huawei wird das Modell noch mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausstatten.

Da bereits das erste Honor in Europa erschienen ist, ist es wahrscheinlich, dass das Modell auch in Deutschland auf den Markt kommen wird. In China wird die Veröffentlichung Anfang November erfolgen. Der Preis wird rund 1.888 Yuan betragen, umgerechnet knapp 235 Euro.

Quelle: Eprice, Engadget

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.