1. Startseite
  2. News
  3. HTC U12+: Technische Details zu HTCs nächstem Flaggschiff

HTC U12+: Technische Details zu HTCs nächstem Flaggschiff (Bild 1 von 1)Bildquelle: HTC
Fotogalerie (1)
U-Reihe: HTC wird allem Anschein nach im kommenden Mai einen weiteren Versuch unternehmen, mit einem neuen High-End-Smartphone einen Verkaufshit zu landen.

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC steht derzeit gehörig unter Druck. Nach enttäuschenden Absatzzahlen in den letzten Jahren und daraus resultierend erheblichem Personalverlust durch Stellenabbau und dem Verkauf eines Großteils seiner Entwicklungsabteilung an Google, muss das Unternehmen in den nächsten Monaten mit ein paar wenigen Modellen Kundeninteresse auf sich lenken; das gilt zumindest dann, wenn der Plan auch mittelfristig weiter bestehen soll, unter der eigener Marke Smartphones zu verkaufen. Wie nun der Reporter Evan Blass für Venture Beat nun berichtet, hat HTC auf jeden Fall ein sehr interessantes neues Flaggschiff-Modell in der Pipeline. Dieses wird Insiderinformationen nach voraussichtlich im Mai 2018 als HTC U12+ auf den Markt kommen.

Der Bericht von Blass beschreibt das kommende HTC U12+ als ein absolutes High-End-Gerät mit Android 8 Oreo, das zumindest in Sachen technischer Finesse und Design direkt mit anderen Flaggschiffen des Android-Lagers, allen voran natürlich Samsungs Galaxy S9 und Galaxy S9+, konkurrieren können wird. Ganz auf Linie mit dem gegenwärtigen Trend der gesamten Branche, soll auch das U12+ ein großes, nahezu randloses Display aufweisen. Den vorliegenden Details nach wird es sich um ein 6 Zoll LCD Panel mit WQHD+ Auflösung handeln.

Zur weiteren Ausstattung des nächsten HTC-Flaggschiffs sollen Qualcomms aktuelles High-End-SoC Snapdragon 845, 6 Gigabyte RAM und 64 oder 128 Gigabyte Flash-Speicher gehören. Darüber hinaus wird das Gerät offenbar einen microSD-Kartenslot aufweisen und von einem 3420 mAh Akku mit Energie versorgt werden.

Die Kameratechnik des U12+ beschreibt der Artikel folgendermaßen: HTC verbaut sowohl auf Front- als auch Rückseite ein Dual-Kamera-System. In dem sehr schmalen Rahmen oberhalb des Displays sollen zwei 8 Megapixel Sensoren eingefasst sein, die rückseitige Hauptkamera soll sich hingegen aus einem 16 und einem 12 Megapixel Modul zusammensetzen, das bei Aufnahmen unter schlechten Lichtverhältnissen von einem LED-Blitzlicht unterstützt werden kann.

Komplettiert werden die von Blass aufgeführten technischen Details durch einen Fingerabdrucksensor, der auf der Rückseite positioniert ist, sowie der zweiten Generation von HTCs Edge Sense Technologie. Mit Edge Sense bezeichnete der Hersteller im vergangenen Jahr die in den Gehäuserahmen des U11 integrierten Sensoren, die auf Druck reagieren und den Nutzer darüber unterschiedliche Funktionen des Smartphones aktivieren lassen.

Gemäß den Insiderinformationen hatte HTC ursprünglich vor, das U12+ gegen Ende April 2018 vorzustellen, doch aufgrund eines kleinen Problems habe das Unternehmen die Markteinführung um ein paar Wochen auf Anfang Mai verschoben. Ob es zusätzlich zu dem beschriebenen Smartphone auch ein U12 von HTC geben wird, ist derzeit unklar. Laut Blass wird der Hersteller in den kommenden Monaten in jedem Fall auch noch zwei neue Mittelklasse-Smartphones mit Edge-to-Edge-Display präsentieren, die voraussichtlich Desire 12 und Desire 12+ heißen werden.

Quelle: Venture Beat, Evan Blass (Twitter)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.